Vor 60 Jahren fand in Willingen die Weltmissionskonferenz statt

Kulinarische und musikalische Reise

+

- Willingen (bk). In Willigen wurde internationale Missionsgeschichte geschrieben: Vor 60 Jahren fand hier die Weltmissionskonferenz statt. Bei einer kulinarischen und musikalischen Reise am Sonntag, 6. Mai, rücken das Ereignis und Stationen missionarischen Wirkens in den Blickpunkt.

„Kirche & Kulinarik“ ist das Motto der Veranstaltung, die einen Höhepunkt der Willinger Schlendertage 2012 bildet. Pfarrer Christian Röhling sowie Heinz-Friedrich Meyer und Jörg Virnich als Sprecher der beteiligten Gastronomiebetriebe stellten am Wochenende das Konzept der Veranstaltung, die alle Sinne ansprechen will, vor. Die kulinarischen Schlendertage beginnen diesmal am Tulpenfest-Wochenende (21. und 22. April). Die beteiligten Restaurants in Willingen, Usseln, Schwalefeld und Eimelrod präsentieren zwei Wochen lang besondere Spezialitäten und ein attraktives Rahmenprogramm rund um das Thema „Essen und Trinken“. Dazu gehören Weinseminare, eine Schlemmer-Rallye, ein Grubendinner im ehemaligen Schieferbergwerk, ein Gondelmenü in der Ettelsberg-Seilbahn (es ist bereits ausverkauft) und viele andere besondere Glanzlichter.

Zum krönenden Abschluss findet die kulinarische Reise nach Namibia statt, einem Land, zu dessen Menschen mannigfaltige Verbindungen bestehen. Vor annähernd 30 Jahren knüpfte der damalige Dekan Helmut Will die ersten Kontakte auf kirchlicher Ebene. 1985 wurde die Partnerschaft zwischen dem Kirchenkreis des Eisenbergs und zwei lutherischen Gemeinden in Katutura, einem Stadtteil von Windhoek, offiziell besiegelt.

Im Lauf der Zeit hat es zahlreiche Begegnungen gegeben. So eroberten die „Bridge Walkers“, die schon wiederholt im Wal­decker Land zu Gast waren, bei ihren Konzerten die Herzen der Zuhörer im Sturm. Vor zehn Jahren nahmen Freunde aus Katutura am Missions-Festival in Willingen teil, unter ihnen Pastor Musutua. Im Oktober 2010 fuhr eine 32-köpfige Reisegruppe aus dem Kirchenkreis des Eisenbergs unter Leitung der beiden Pfarrer Christian Röhling und Oliver Okun nach Namibia. In diesem Jahr feiern die beiden Partnergemeinden ihr 50-jähriges Bestehen; aus diesem Anlass ist im Herbst ein Delegationsbesuch in Katutura geplant.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Dienstag, 6. März

Kommentare