Direktwahl in Waldeck-Frankenberg zwischen Dr. Reinhard Kubat (SPD) und Karl-Friedrich Fräse (CDU)

Landratswahl: Bislang geringe Wahlbeteiligung

Waldeck-Frankenberg - Die Wähler in Waldeck-Frankenberg entscheiden heute, wer künftig im Chefsessel des Kreishauses sitzt.

Bis 18 Uhr sind insgesamt rund 126.000 Wählerinnen und Wähler aufgerufen, ihre Stimme bei der Landratsdirektwahl abzugeben. Kandidaten sind Amtsinhaber Dr. Reinhard Kubat (SPD) und der Bromskirchener Bürgermeister Karl-Friedrich Frese (CDU). Die Wahlbeteiligung ist bis zum frühen Nachmittag bislang gering. In den Korbacher Wahlbezirken rund um das Krankenhaus mit Neubauvierteln und Teilen der Altstadt lag die Wahlbeteiligung gegen 13.30 Uhr zwischen 17 und 18 Prozent – inklusive Briefwählern. Zu schaden macht Wählern und Wahlhelfern dabei auch der Poststreik, denn etliche Briefwahlunterlagen sind nicht rechtzeitig angekommen. In den Wahllokalen liegen deshalb erstmals Listen aus, um potenziellen Briefwählern am Wahltag doch noch die Möglichkeit zu geben, ihre Stimme abzugeben. (Jörg Kleine)

Die Ergebnisse der Landratswahl finden Sie nach 18 Uhr auf wlz-fz.de.

Kommentare