Lengefeld

Märchenhafte Zimmerwände

+

- Korbach-Lengefeld (md). Als Tina Joost mit ihrer Familie nach Lengefeld zog, malte sie ihrer Tochter zur Feier des Einzugs eine Märchenszene auf eine Wand im Kinderzimmer. Seitdem besaß ihre Tochter etwas, was nur sehr wenige haben – doch immer mehr wollten.

Hatten andere Kinder oder Mütter das Märchenbild gesehen, kam immer mal wieder die Nachfrage: „Kannst du uns auch so ein Bild malen?“ Und so ist Tina Joost inzwischen gut geübt, denn seitdem hat sie mehreren Zimmerwänden von Bekannten mit Märchenfiguren einen farbenfrohen Ton gegeben.

Für ihr Patenkind Samara wollte Tina Joost zum Geburtstag eine Szene aus Samaras Lieblingsmärchen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ auf eine Wand malen – dann aber wurde aus dem einen Bild eine fortlaufende Szenerie, die durch das halbe Zimmer spielt: Ein gähnender Zwerg auf der Bettseite, ein Hase und ein Pilz in der Ecke, ein fliegendes Vögelchen am Fenster – die Welt von Schneewittchen wird im Zimmer der inzwischen Siebenjährigen lebendig.

„Es hat mir so viel Spaß gemacht – und mein Patenkind war begeistert“, erklärt die 37-Jährige Malerin von Märchengestalten. Auch in ihrem eigenen Haus malt sie Szenen an die Wände, und für ihren Nachbarn machte sie aus einem grauen Betonpfosten mit Farben ein Mauerwerk.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Donnerstag, 25. August.

Kommentare