Neukirchener feiern ihren Vorsitzenden des Schützenvereins als König

Maik Weishaupt ist der neue König

+
Der neue Schützenkönig Maik Weishaupt auf den Schultern von Hallenwart Markus Eichler (links) und Hauptmann Rudi Wirwahn: Er hält die Trophäe in der Hand.

Neukirchen - Sonnenschein, Blasmusik und gute Laune - das Neukirchener Vogelschießen hat am Samstag unter besten Bedingungen stattgefunden und in der letzten Sekunde einen neuen König hervorgebracht.

Einen zähen Kampf um das Amt des Schützenkönigs lieferten sich am vergangenen Samstag die Neukirchener Schützen.

Nach dem Schützenfrühstück und der Kranzniederlegung am Ehrenmal eröffnete der amtierende König Dennis Friedewald um 11.30 Uhr das Vogelschießen an der Vogelstange „Unter der Langen Helle“ - um kurz vor 20 Uhr fiel der Vogel. Nach über acht Stunden und 397 Schüssen wurde der Vorsitzende des Schützenvereins, Maik Weishaupt, schließlich König. Zur Königin nimmt der 42-jährige Familienvater seine Ehefrau Nicole.

Bereits nach dem 25. Schuss schoss Dirk Schmidt den linken Fuß des Vogels und mit ihm den Reichsapfel herunter. Das Zepter schoss Sascha Wirwahn und den rechten Flügel samt der Leiter Jens Greese. Jannik Isken schoss beim 196. Schuss die Krone und ist somit Vizekönig. Den linken Flügel schoss Markus Braun.

Für Stimmung am Schießplatz sorgten der Musikverein Neukirchen, der Rengershäuser Schützenverein und die örtlichen Gruppen „Die Bienen“, „Der Abschleppdienst“ und „Die Festferkel“.

Gefeiert wird das neue Königspaar nächstes Wochenende am 13. und 14. Juli beim Neukirchener Schützenfest. Mit dem Festzug am Sonntag um 13 Uhr wird das Paar abgeholt und präsentiert sich erstmals dem Dorf. Abends wird zu „Tanz und Stimmung“ geladen - mit den Bands „Silver Boys“ am Samstag und „Popcorn“ am Sonntag.

Kommentare