Feuerwehr Helmscheid investiert in Verein und Einsatzabteilung

Mannschaftswagen für ein tolles Team

+
Andreas Jochem, Kassierer des Helmscheider Feuerwehrvereins, überreichte die Schlüssel für den Mannschaftswagen an Wehrführerin Marisa Saure. Bürgermeister Klaus Friedrich (r.), Ortsvorsteher Harald Saure (l.) und Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt (2.v.l.) lobten das Engagement.Foto: jk

Korbach-Helmscheid - Selbst ist das aktive Dorf: Ein Mannschaftswagen macht die Helmscheider Feuerwehr noch mobiler.

Die Brandschützer in Helmscheid hatten am Samstag allen Grund zum Feiern. Vor der Garage der Brandschützer blitzte der Mannschaftstransportwagen (MTF), den der Helmscheider Feuerwehrverein aus eigener Kasse angeschafft hat. Bei einem gemütlichen Grillfest im Dorf präsentierte die Wehr stolz die jüngste Investition. Rund 10?000 Euro kostete der vier Jahre alte VW-Transporter mit neun Sitzen, der den Brandschützern im Korbacher Ortsteil künftig gute Dienste leisten soll. Der Korbacher Eigenbetrieb für Technische Dienste und Feuerwehr finanzierte dabei die nötige Ausrüstung für Einsätze – ob Martinshorn, Blaulicht, Digitalfunk oder feuerrote Beklebung der Karosserie. Andreas Jochem, Kassierer des Feuerwehrvereins, überreichte am Samstagnachmittag symbolisch die Fahrzeugschlüssel an die Helmscheider Feuerwehrchefin Marisa Saure. Der Mannschaftswagen soll für Fahrten des Vereins, die Jugendwehr und die Einsatzabteilung gleichermaßen dienen. Zur Übergabe des Mannschaftswagens waren Vertreter aus anderen Korbacher Ortsteilen und Bürgermeister Klaus Friedrich mit von der Partie. Der Rathauschef betonte die Bedeutung des Brandschutzes vor Ort – gerade in einer so flächengroßen Stadt mit 14 Ortsteilen wie Korbach. Ohne die engagierten freiwilligen Einsatzabteilungen seien die gesetzlich vorgegebenen Zeiten bei Bränden und Hilfeleistungen kaum zu erfüllen. Gleichermaßen wichtig seien die Feuerwehren für das gesellschaftliche Leben im Dorf. Im Namen aller Vereine und des Ortsbeirats beglückwünschte Ortsvorsteher Harald Saure die Feuerwehr zum neuen Mannschaftswagen. „Zwei Jahre haben wir nach einem solchen Fahrzeug gesucht“, schilderte Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt. Unter seiner Ägide ist das MTF für Helmscheid technisch ausgerüstet worden. Pate gestanden hatte ein ähnliches Projekt für die Feuerwehr in Lelbach, die im Frühjahr 2014 einen Mannschaftswagen in Betrieb nahm. „Die Feuerwehren in den Ortsteilen gewinnen in Zukunft sicher immer mehr an Bedeutung“, erklärte Schmidt. Gravierende Brände, wie zuletzt in Sachsenhausen und Adorf, zeigten, wie wichtig die schnelle Unterstützung durch viele Ortsteilwehren sei – beispielsweise bei wechselnden Einsätzen mit Atemschutz. Helmscheids Wehrführerin Marisa Saure bedankte sich beim Feuerwehrverein für die Investition und bei Friedhelm Schmidt für die Unterstützung aus der Kernstadt.

Von Jörg Kleine

Kommentare