Laddecken-Fest: Nach drei Stunden steht neues Regentenpaar fest

Marco Schüttler regiert in Eppe

+
Marco Schüttler ist neuer Laddeckenkönig in Eppe. Schon 2004 hatte er das „Amt“ inne.

Korbach-Eppe - Seinen 19. König hat der Laddeckenclub in Eppe: Marco Schüttler gelang erneut der goldene Wurf mit dem Pflasterstein. Zusammen mit Bettina Becker regiert er nun für ein Jahr im Aartal.

Ihr Ansinnen, mit ihrem Laddeckenfest die Schützenfeste, die in vielen Dörfern zu den wichtigsten Ereignissen des Jahres zählen, leicht aufs Korn zu nehmen, haben die Epper auch bei der 19. Auflage ihres Festes wieder mit viel Spaß umgesetzt. Nach einem ausgelassenen „Rheinischen Abend“ am Samstag in der Aartalhalle waren sie auf die eigentliche Gaudi am Sonntag prima eingestimmt.

Die Festgesellschaft holte am Sonntagmittag das noch amtierende Königspaar Rüdiger und Bärbel Hinrichs zu Hause ab – und während die Aartalmusikanten aufspielten, nutzte das Paar die Gelegenheit zum Königstanz vor der eigenen Haustür. Dann setzte sich der Festzug durchs Dorf in Richtung Aartalhalle in Bewegung, angeführt von den Aartalmusikanten und den Mitgliedern des Laddecken-Clubs, die den großen, aus Styropor gebauten Vogel trugen. Gefertigt hat ihn wieder Franz Becker. Das Regentenpaar durfte auf einem aus grobem Holz gebauten Thronwagen Platz nehmen.

Am späteren Nachmittag begann dann das traditionelle Vogelwerfen – dazu warfen die Thronanwärter Pflastersteine auf den Vogel. Es dauerte insgesamt mehr als drei Stunden, bis Marco Schüttler den letzten Rest des Vogels schließlich getroffen und abgeworfen hatte. Bereits 2004 hatte er gesiegt und war Laddecken-König geworden. Zahlreiche Epper und Gäste hatten den lustigen Wettbewerb mit Interesse und viel Applaus für die Kontrahenten verfolgt. (md)

Kommentare