Oktoberfest zum 80-jährigen Bestehen – Medaille für Matthias Wienand

Feuerwehr Eppe feiert zünftigen Geburtstag

+
Wehrführer Egon Weller, Stadtverordnetenvorsteherin Lieselotte Hiller, Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt (v.l.) und Reinhold Sude vom Magistrat (r.) gratulierten Matthias Wienand.

„O´zapft is“ hieß es am Samstagabend in der Epper Aartalhalle: Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr hatten zum 80-jährigen Bestehen ihres Vereins zum Oktoberfest eingeladen

Aus der Halle hatten sie eine Wies'n gezaubert, blau-weiß waren die Farben, zünftig Essen und Trinken, urbayrisch auch die Kleidung: Uniformen blieben an diesem Abend zu Hause, Dirndel und Lederhosen hingegen waren gern gesehen. „Zum 80-Jährigen wollen wir ein Fest für das ganze Dorf veranstalten“, hatte Wehrführer Egon Weller als Losung herausgegeben – und das wurde es auch. Entsprechend kurz war der offizielle Teil des Abends, dessen Höhepunkt die Ehrung von Matthias Wienand war: Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt überreichte ihm die St. Florian-Medaille in Bronze am Bande für seinen außergewöhnlichen Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr. (md)

Mehr lesen Sie in der Druckausgabe der Waldeckischen Landeszeitung am Montag, 5. Oktober.

Kommentare