Korbach: Stehende Ovationen für die Diemelspatzen

Mehr als 400 Zuhörer beim Benefizkonzert des Akkordeonorchesters

- Korbach. Zugaben, Zugaben, Zugaben – die Gäste wollten das Akkordeonorchester Diemelspatzen nicht von der Bühne gehen lassen: So gut kam das Benefizkonzert am Samstagabend in der Korbacher Stadthalle an.

Mehr als 400 Zuhörer hatten sich in der Stadthalle zusammengefunden, um dem rund zweieinhalbstündigen Konzert der Diemelspatzen zu folgen. Neben einer kleinen Auswahl an Advents- und Weihnachtsliedern hatten die Musiker vor allem Lieder von ihrer neu erschienenen CD ins Programm genommen – ein buntes Melodien-Potpourri, das von Klassik über Swing bis hin zu Filmmusik und Rock reichte. Bürgermeister Klaus Friedrich, Schirmherr der Veranstaltung, versprach zur Begrüßung einen „Hörgenuss der Spitzenklasse“ – und der Wunsch nach Zugaben am Ende des Konzertes belegte, dass er nicht zu viel versprochen hatte. Die Zuhörer erlebten dabei nicht nur ein gutes Konzert, sondern unterstützten mit ihrer Anwesenheit auch eine gute Sache: Der Erlös des Konzertes kommt der Aktion für behinderte Menschen Waldeck-Frankenberg zugute, wofür der Vorsitzende, Oberst a. D. Jürgen Damm, vielmals dankte. In verschiedenen Besetzungen, dirigiert von Hans C. Petersen, Sebastian Schmidt, Cordula Fohl und Hans-Günther Kölz, erlebten die Zuhörer das Akkordeonorchester und zwei Premieren.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 19. Dezember.

Kommentare