Berufsinformationszentrum der Korbacher Agentur für Arbeit hat neue Räume

Motto: „Zukunft gut finden“

+
Das BIZ-Team mit Doris Fasler, Ute Hetzler und Gerhard Brücher freut sich auf Besucher in den neuen Räumen in der Korbacher Arbeitsagentur.

Korbach. - Größere Räume, mehr Service, neue Technik - so präsentiert sich das neu gestaltete Berufsinformationszentrum, kurz BIZ.

Etwa 400 Ausbildungsberufe gibt es in der Bundesrepublik. Da ist es nicht einfach, sich einen Überblick zu verschaffen. In der Agentur für Arbeit hilft dabei moderne Technik: Unter dem Motto „Zukunft gut finden“ wurde das BIZ erweitert und umgestaltet.

Von September 2013 bis vorige Woche liefen die Umbauarbeiten, in dieser Zeit gab es nur ein eingeschränktes Angebot. Das BIZ ist vom Erdgeschoss in den ersten Stock umgezogen und hat sich von rund 170 auf 271 Quadratmeter vergrößert. Umbaukosten: rund 150 000 Euro.

Das neue BIZ folge einem „zukunftsorientierten Konzept“, das sich an den Entwicklungen der Arbeitswelt und entsprechenden Anforderungen der verschiedenen Nutzergruppen orientiere, erläutert Agenturchef Uwe Kemper. Junge Menschen nutzen das BIZ zur Berufsorientierung. Daneben benötigten zunehmend auch Erwachsene „ein ihrer Lebenslage entsprechendes Informationsangebot“, erklärt der Vorsitzende der Geschäftsführung.

Infos für alle Altersstufen

Das reiche von der Hilfestellung für Arbeitslose bei der Bewerbung über die Eingliede­rung nach einer Reha-Phase bis zur Unterstützung für Mütter, die nach einer Auszeit ins Berufsleben zurück wollten, sagt Ute Hetzler vom BIZ-Team. Und da sich im Haus auch das Jobcenter befindet, seien bei Fragen jederzeit gleich die Ansprechpartner da, fügt Pressesprecherin Cornelia Harberg hinzu.

Dass BIZ informiert über den Arbeitsmarkt, Weiterbildungen,­ die Berufs- oder Studienwahl. Das neue Raumkonzept und die erweiterte technische Ausstattung erleichterten Besuchern die Orientierung und führten sie schneller zu den gewünschten Themengebieten, erklärt Harberg. An einer „Infotheke“­ steht das BIZ-Team mit Ute Hetzler, Doris Fasler und Gerhard Brücher für Auskünfte bereit, es hilft auch bei der Bedienung der Technik oder bei der Recherche.

Vier Themenfelder

Neu ist die Aufteilung des Raumes in vier farblich abgesetzte „Themeninseln“. Blau steht für Bewerbungen, Gelb für die Ausbildung oder ein Studium, Rot für „Arbeit und Beruf“ und Lila für Auslandsaufenthalte.

Informationen über Auslandsaufenthalte etwa für Au-pair seien bislang nicht so beworben worden, aber sie würden immer wichtiger, betont Harberg. Gerade für Stellen mit höherer Qualifikation erwarteten Personalchefs heute Auslandserfahrung von Bewerbern. „Es zahlt sich aus und prägt die Persönlichkeit.“ Das BIZ arbeitet mit der Zentralen Auslandsvermittlung zusammen.

Neben 28 Arbeitsplätzen mit Internetzugang gibt es an allen vier „Themeninseln“ auch gedruckte Informationen. An drei behindertengerechten Rechnern lassen sich Bewerbungen zusammenstellen, das Programm sei auch ohne große PC-Kenntnisse leicht zu handhaben, betont Hetzler. Sonst hilft das Team Nutzern weiter. Die fertigen Unterlagen lassen sich ausdrucken, auf einen USB-Stick ziehen oder übers Internet an Firmen versenden.

Außerdem gibt es ein Arbeitgeber-Telefon: Wer eine interessante Stelle gefunden hat, kann sich gleich vom BIZ aus mit der Firma in Verbindung setzen.

In einer „Lese-Lounge“ können sich Interessenten in aller Ruhe in Zeitschriften über Fragen des Arbeitsmarktes informieren. Auch der Stellenmarkt der WLZ-FZ lässt sich studieren. Und für Kinder der Besucher ist eine Spielecke eingerichtet.

Das Korbacher BIZ ist seit 2012 für die Kreise Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder zuständig. Zu Gast sind regelmäßig Schulklassen der Realschul-Jahrgänge neun und der Hauptschul-Jahrgänge acht. Außerdem besucht das „BIZ-Mobil“ Schulen in Bad Wildungen, Frankenberg, Melsungen, Schwalmstadt und Homberg.

Das BIZ sei ein „wichtiges Eintrittsportal für Bürger“, urteilt Kemper. Warum, ergänzt Cornelia Harberg: „Information ist das A und O.“

Hintergrund

Mit einem Aktionstag am Montag, 27. Januar, stellt sich das neu gestaltete Berufsinformationszentrum einer breiten Öffentlichkeit vor. Das Programm: Von 10 bis 12 Uhr können sich Arbeitnehmer in der Jobbörse informieren, wie sie „einfach und schnell eine Stelle finden“. Eine Anmeldung ist für die weiteren Punkte erforderlich: Von 10 bis 12 Uhr können Interessenten im BIZ ihre Bewerbungsmappe am Computer zusammenstellen. Von 13 bis 18 Uhr können Jugendliche im Gruppenraum 138 Fotos für die Bewerbungsmappe machen lassen, außerdem checken Berufsberater die Bewerbungsunterlagen. Von 14 bis 13.30 Uhr und von 16 bis 17.30 Uhr gibt Mona Fresz im Sitzungssaal 409 im dritten Stock Jugendlichen Tipps, wie sie ihre Bewerbung gestalten sollten. Anmeldungen sind bei der Agentur für Arbeit unter Telefon 05631/957-158 oder per Mail unter korbach.BIZ @arbeitsagentur.de möglich. (sg)

Kommentare