Erfolgreicher Auftakt für mobiles Erlebniskino in der Hansestadt

Muntere Vorstellung

+
In der Nikolaikirche spielte am Freitag Dieter Hallervorden die Hauptrolle beim mobilen Erlebniskino. Foto: Lutz Benseler

Korbach - Über 200 Besucher bescherten beim ersten Korbacher Erlebniskino volles Haus in der Nikolaikirche. Mindestens zwei weitere Kinoabende an besonderen Orten sollen 2015 folgen.

Besser volles Haus als leere Ränge. Das war die Devise zur ersten Vorstellung beim mobilen Erlebniskino in der Hansestadt. Die spannende Frage: Lassen sich nun 50, 150 oder gar 500 Besucher inspirieren, einen Film abseits eines „normalen“ Lichtspielhauses anzuschauen. So bot die Nikolaikirche am Freitagabend einen guten Rahmen, um über 200 Kinofans gute Sicht auf die Leinwand zu bieten.

Vom enormen Zuspruch wurden die Organisatoren durchaus überrascht: Die Karten waren in nur einem Tag vergriffen, Familien, Menschen aller Altersgruppen ließen sich die bewegende Komödie „Honig im Kopf“ mit Til Schweiger und Dieter Hallervorden nicht entgehen.

Von den acht Euro pro Eintrittskarte fließen 1,50 Euro für einen guten Zweck an den Förderverein der Nikolaikirche. Verein und Kirchengemeinde zeigten sich überdies bestens präpariert als Gastgeber, boten Eiskonfekt, Getränke, kleine Snacks für die Besucher an, für die es auch nach dem Film bei einem guten Glas Wein noch Raum für Unterhaltung gab.

Stadt, Kreishandwerkerschaft, Waldeckische Landeszeitung und das Kino Willingen mit Friedrich Bähr zogen deshalb zufrieden Resümee nach dem Auftakt zum mobilen Erlebniskino in Korbach. Dank ging an die Sparkasse Waldeck-Frankenberg als Hauptsponsor für den bewegenden Kinoabend. Zur Premiere gehörte auch eine technische Panne beim Vorspann, die dann aber zum Hauptfilm bereinigt war.

Dabei bot die Nikolaikirche im Spiel des Lichts eine beeindruckende Kulisse - und hat sich auch für weitere Veranstaltungen empfohlen.

Zunächst stehen 2015 andere besondere Orte für mobiles Erlebniskino in Korbach auf dem Programm. Mindestens zwei weitere Filmtage sind dabei geplant: So ist am 19. September die Kreishandwerkerschaft (Christian-Paul-Straße) Gastgeber für Erlebniskino zum Tag des Handwerks.

Mitte Dezember folgt in Korbach eine weitere Vorstellung, die einen „Blockbuster“ auf die Leinwand in der Hansestadt zaubern soll - möglichst den neuen Teil aus der Kultreihe „Star Wars“. Denn die siebte Episode vom „Krieg der Sterne“ läuft vor Weihnachten in Deutschland an.

Der Impuls für mobiles Kino kam aus dem Stadtparlament, das für 2015 ein Budget von 5000 Euro freigab. Denn in der Hansestadt ist das frühere Rex-Kinocenter seit Sommer 2013 geschlossen. Mit Unterstützung durch Sponsoren ist eine attraktive Kinoserie an wechselnden Orten möglich geworden.

Von Jörg Kleine

Kommentare