Polizei und Stadt laden vom 14. bis 20. November zu 21 Veranstaltungen ein

Neue Auflage der Korbacher Präventionswoche

+
Gucken statt Ducken: Bürgermeister Klaus Friedrich, Polizeihauptkommissar Volker König, Achim Kaiser, Leiter der Polizeidirektion, Andrea Franke und Carsten Vahland von der Stadt.

Korbach. 21 Veranstaltungen in sieben Tagen: Vom 14. bis 20. November laden die Stadt Korbach und die Polizei zur achten Präventionswoche ein.

Wenn ehemalige Drogenabhängige vor Schülern aus ihrem Leben erzählen, dann ist das Präventionsarbeit. Wenn Kindergartenkinder im Theater lernen, „Nein“ zu Gewalt zu sagen, auch. Und wenn Senioren in der Stadt mit der Polizei ins Gespräch kommen über Enkeltricks und Einbruchsicherung, dann erst recht. „Es gibt Themen, die bleiben“, sagt Bürgermeister Klaus Friedrich, „und es gibt immer neue Herausforderungen.“

 Beides will das Programm der 8. Korbacher Präventionswoche widerspiegeln: Vom 14. bis 20. November laden Stadt und Polizei gemeinsam zu insgesamt 21 Veranstaltungen ein. „Eine fruchtbare Zusammenarbeit“, bekunden Polizeichef Achim Kaiser und der Bürgermeister. Alle Altersklassen würden angesprochen, so Carsten Vahland vom Ordnungsamt: „Und durch Multiplikatoren sollen die Themen weiter getragen werden.“ Damit meint er vor allem pädagogische Fachkräfte. (resa)

Mehr dazu lesen Sie in der WLZ am 29. September.

Kommentare