Stadtkirchengemeinde startet mit weiteren Unterstützern das Projekt „Korbach MIT Flüchtlingen“

Neue Initiative für mehr Teilhabe

+
„Korbach MIT Flüchtlingen“: Auf das MIT-Projekt folgt eine neue Initiative. Die Stadtkirchengemeinde richtet dafür eine halbe Stelle ein.

Korbach. Jedes Jahr wieder wackelte das Projekt „Migration – Integration – Teilhabe“ (MIT), das die Korbacher Kirchengemeinde vor fünf Jahren auf den Weg gebracht hatte. Vier Jahre zuvor war die Initiative unter anderem Namen aus der Taufe gehoben worden. Aber die Finanzierung gestaltete sich schwierig.

Anfang dieses Jahres stand die Arbeit von Natalja Schens und Lydia Oswald nun wieder vor dem Aus: Weil das Beschäftigungsverhältnis immer wieder auf ein Jahr befristet war, stimmte die Mitarbeitervertretung des Kirchenkreises einer erneuten Befristung nicht mehr zu. Beide halbe Stellen fielen fürs erste weg, Natalja Schens strich die Segel.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare