Neubau am Kopf zur Bahnhofstraße geplant

Neue Läden, neues Pflaster in Korbach

+
Das Gebäude des früheren Schuhhauses Herbertz (r.) wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Die Betonwände rechts und links der Fußgängerzone sollen als Terrasse abgestuft werden, das Pflaster wird wie im „Loch“ erneuert.

KORBACH. Das frühere Schuhhaus Herbertz am Berndorfer Tor 3 wird abgerissen. Geplant ist ein zweigeschossiger Neubau – etwa für Einzelhandel und Gastronomie.

Parallel will die Stadt den Aufgang zur Bahnhofstraße neu gestalten und damit die nächste Etappe zur gründlichen Modernisierung der Fußgängerzone bewältigen. Seit Ende Februar steht das Gebäude leer und soll durch einen Neubau ersetzt werden. Im Erdgeschoss stehen künftig zwei Ladenflächen zur Verfügung, im Obergeschoss sind Wohnungen oder Büros vorgesehen.

Fußgängerzone attraktiver gestalten

Im gleichen Zuge will die Stadt das Umfeld zur Fußgängerzone attraktiver gestalten. Statt des verblassten Charmes eines Betonrichters soll der Aufgang vom Berndorfer Tor („Loch“) zur Bahnhofstraße in Zukunft „eine deutlich verbesserte Einkaufsatmosphäre“ für die Geschäftsmeile bieten. Die steilen Betonmauern rechts und links sollen in Terrassen samt Sitzbänken und Pflanzbeeten abgestuft werden. Überdies wird das neue „Korbacher Pflaster“ vom Berndorfer Tor weiter hinauf bis zur Bahnhofstraße verlegt. (Jörg Kleine)

Mehr in unserer Zeitungsausgabe vom Donnerstag.

Kommentare