In der ehemaligen Polizeistation könnte Wohnraum für Flüchtlinge entstehen

Suche nach neuen Mietern

+
Nach dem Auszug der Mitarbeiter des Kirchenkreisamtes steht die frühere Polizeistation in der Hagenstraße wieder leer. Das Land sollte das Gebäude zur Verfügung stellen, damit die Stadt dort Flüchtlinge unterbringen kann, schlägt Bürgermeister Friedrich vor. 

Korbach. Drei Wochen nach dem Auszug des Zwischenmieters ist die Zukunft der ehemaligen Polizeistation in der Hagenstraße 5 wieder ungewiss.

Wie das Hessische Immobilienmanagement auf Anfrage unserer Zeitung erklärte, werde zurzeit geprüft, „wie eine weitere sinnvolle Nutzung des Gebäudes aussehen könnte bzw. ob das Gebäude vermarktet wird“. Als Flüchtlingsunterkunft des Landes komme das Objekt jedoch derzeit nicht in Betracht. Nicht als eine vom Land betriebene Unterkunft, sondern als Wohnraum für Flüchtlinge kommt die Immobilie aus Sicht von Bürgermeister Klaus Friedrich allerdings schon in Frage.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare