Stadt  will Halle Waldeck abreißen  – Letzter Markt für Ende Dezember geplant

Neuer Standort für Flohmarkt gesucht

+
In mehr als 30 Jahren hat sich in der Halle Waldeck in Korbach so einiges angesammelt. Regina Hohmann und ihr Sohn Michael Emde suchen nun ein neues Domizil für den Flohmarkt.

Korbach. Eine Fundgrube für Flohmarktfreunde und weit mehr als nur ein Geheimtipp: Seit 1984 lockt der Trödel in den vier Hallen der ehemaligen Viehauktionshalle auf der Hauer in Korbach mit Krimskrams aller Art, gebrauchtem Hausrat oder Büchern. Aber auch Ausgefallenes und Antikes ist dabei.

Doch damit ist bald Schluss: Am 17. und 18. Dezember laden Regina Hohmann und ihr Sohn Michael Emde zum letzten Flohmarkt in der Halle Waldeck ein. „Unser Mietvertrag läuft noch bis Ende Dezember, dann müssen wir mit allem raus sein“, sagt Regina Hohmann. Noch vor dem Hessentag 2018 in Korbach will die Stadt das in die Jahre gekommene Gebäude abreißen lassen.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Freitagausgabe.

Kommentare