Liftgemeinschaft plant zwei neue Bikestrecken am Köhlerhagen

Noch mehr Abfahrtsspaß in Willingen

Willingen - Noch mehr Abfahrtsspaß in Willingen - in diesem Fall nicht mit Skiern, sondern mit dem Bike: Die Liftgemeinschaft Köhlerhagen GmbH & Co. KG möchte neben der vor Jahren gebauten Freeridestrecke zwei weitere Bikestrecken anlegen. Sie sollen eine Gesamtlänge von etwa fünf Kilometern haben.

Wie Geschäftsführer Jörg Wilke gestern auf Anfrage der Waldeckischen Landeszeitung erklärte, ist der in Frage kommende Bereich bereits untersucht worden und es haben schon Gespräche mit den zuständigen Fachbehörden stattgefunden. Im Frühjahr soll bei weiteren Terminen gemeinsam mit allen beteiligten Behörden die ideale Linie für die beiden Strecken gesucht werden. Wilke rechnet mit Baukosten in Höhe von ungefähr 300000 Euro. Er hofft, dass das Vorhaben in der zweiten Hälfte dieses Jahres verwirklicht werden kann, so dass die Strecken dann möglichst im Frühjahr 2016 in Betrieb gehen.

Grundvoraussetzung für den Bau ist eine Änderung des Flächennutzungsplans. Das Thema steht auf der Tagesordnung der Sitzungen des Bauausschusses am Donnerstag, 19. Februar, um 19 Uhr, im Rathaus (Sitzungszimmer) und der Gemeindevertretung am Dienstag, 24. Februar, um 19.30 Uhr im Willinger Besucherzentrum.

„Die vorhandene Freeridestrecke ist sehr beliebt“, so Jörg Wilke. Sie stelle keine extremen technischen Anforderungen an die Biker und biete auch durchschnittlichen Fahrern die Möglichkeit, den Berg herunterzufahren und dabei Spaß zu haben. Die geplanten neuen Strecken sollen vom Schwierigkeitsgrad her etwa der Freeridestrecke entsprechen und ein breites Publikum ansprechen.

Wie bereits ausführlich berichtet, plant die Liftgemeinschaft Köhlerhagen GmbH & Co. KG im kommenden Jahr eine große Investition, nämlich den Bau eines modernen Sessellifts. Mit den zusätzlichen Bikestrecken soll das Sommerangebot am Köhlerhagen deutlich verbessert werden. Bereits genehmigt wurde übrigens der Bau einer etwa 600 Meter langen Verbindungsstrecke zwischen dem Ende der Freeridestrecke und der Talstation der Seilbahn. Dieser „Pump Trail“ soll im April/Mai unterhalb der Straße, die zum Waldhotel führt, angelegt werden.

Bürgermeister Thomas Trachte steht den geplanten neuen Bikestrecken und der damit verbundenen Erweiterung des touristischen Angebots sehr positiv gegenüber. (bk)

Kommentare