Korbach / Usseln

Orgelspiel: „Musizieren mit dem ganzen Körper“

- Korbach/Usseln (kri). Der junge Organist Hanno Schiefner errang im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ den zweiten Preis und spielt als Ergänzung zum literarischen Programm in der Nikolaikirche beim Altstadt-Kulturfest.

Es war so etwas wie Liebe auf den ersten Tastenschlag. Mit dreizehn entdeckte der damalige Klavierschüler die Orgel für sich. Auch für ihn war es zunächst ein ungewöhnliches Instrument – doch inzwischen weiß der heute 20-Jährige: „Was auf den ersten Blick trocken wirkt, ist gar nicht so trocken.“ So musiziere man mit dem ganzen Körper und entgegen der weit verbreiteten Meinung müsse auf einer Orgel nicht nur Kirchenmusik gespielt werden. Jedoch scheint es genau dieses Genre dem Willinger Abiturienten angetan zu haben. So absolvierte er vor wenigen Wochen die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule Hamburg und wurde prompt für den Studiengang „Kirchenmusik“ zugelassen. „Hamburg gilt als Welthauptstadt der Kirchenmusik“, erklärt der ambitionierte Jungmusiker und freut sich, in seiner Traumstadt ab Oktober lernen zu dürfen. Neben der Zulassung in Hamburg krönte der Erfolg beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Essen Hannos musikalisches Wirken in diesem Jahr. Doch bevor er sich in Norddeutschland niederlässt, ist er erst mal in Korbach beim Altstadt-Kulturfest zu hören. Der bekennende Literatur-Fan unterstreicht mit seiner Musik die Lesungen „Die vielen Stimmen mischen sich gewaltig“ in der Nikolaikirche. (kri)

Kommentare