Korbach: Projekttag an Marker-Breite-Schule über Literatur von Astrid Lindgren

Mit Pippi Langstrumpf durch den Tag

+

- Korbach (md). Lesen, Basteln, Backen, Rappen – alles war möglich beim Astrid-Lindgren-Projekttag in der Marker- Breite-Schule in Korbach.

„Lesen macht Spaß“: Die Aussage stand groß über dem Programm des Projekttags, den Lehrerin Nadine Ochs organisiert hatte und an dem am Montag alle 171 Mädchen und Jungen der Marker-Breite-Grundschule teilnahmen. Die Mitarbeiter der Korbacher Stadtbücherei vasen verschiedene Texte von Astrid Lindgren vor und gaben einen Einblick in die Arbeit von der schwedischen Schriftstellerin, dann stellten die Lehrerinnen und Lehrer ihre Projekte vor – und die Kinder durften wählen:

Während es manche in die Schulküche zog, um Pippi Langstrumpfs Pfeffer­kuchenplätzchen zu backen,­ ­zogen es andere vor, in der Sporthalle eine Rallye mit Aufgaben zu Astrid Lindgren zu ­absolvieren. Angeboten wurde auch, Michels Party-Song einzustudieren, eine Hoppetosse zu basteln, in einem szenischen Spiel mit Regieanweisung „Pippi als feine Dame“ zu spielen oder mit Karlsson zu lesen und zu basteln.Viele Jungen begeisterten sich auch dafür, wie Michel aus Lönneberga zu schnitzen, während eine große Zahl von Mädchen Kochlöffel-Pippis bastelte.

Nach einer Pause durften die Kinder die Projekt-Gruppen wechseln, sodass sie an insgesamt zwei Themen arbeiten konnten. Gegen Mittag trafen sich alle wieder in der Turnhalle zum gemeinsamen Abschluss. Dort wurden die Erfahrungen der Kinder gesammelt und noch mal auf den Punkt gebracht: Lesen macht Spaß hatte an diesem Morgen in der Marker-Breite-Schule eine ganz besondere, lebendige und praktische Note.

Kommentare