Kommersabend der SSG Ense/Nordenbeck mit Ehrungen, Rückblick, Gesang und Tanz

72 Pokale in zehn Jahren

+
Blau-Weiß die Treue gehalten. Die meisten dieser Männer haben sich im Gründungsjahr 1966 der SSG Ense/Nordenbeck angeschlossen. Dafür wurden sie vom Vorsitzenden Norbert Henkler (4.v.r.) geehrt.

Nieder-Ense. Wohl dem, der noch so viele Vereinsmitglieder aus dem Gründungsjahr ehren kann. Die SSG Ense/Nordenbeck kann das. 50 Jahre wird der Verein alt und beim Kommersabend am Freitag im Festzelt auf dem Sportplatz ehrte der Vorsitzende Norbert Henkler gleich 24 Männer für ihre fünf Jahrzehnte währende Vereinstreue.

„25 Spieler waren in dem neu gegründeten Verein im Schnitt im Training, von solchen Zahlen können die Trainer heute nur träumen“, berichtete Uwe Hochbein den Zuhörern im gut besetzten Festzelt. Der langjährige Spieler und Fußballobmann der Altherren hatte die Rolle des SSG-Historikers übernommen. Er ließ die Vereinsgeschichte unterhaltsam Revue passieren, jonglierte dabei mit Zahlen und Tabellen und verhinderte mit vielen Anekdoten, dass der Stoff zu trocken rüberkam.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare