25 Kilometer lange Ölspur gezogen

Polizei stoppt bei Eppe Reisebus

+
Ein Reisebus verursachte eine 25 Kilometer lange Ölspur.

Korbach-Eppe. Eine mindestens 25 Kilometer lange Ölspur von Sachsenhausen bis nach Eppe hat am Samstag ein Reisebus aus dem Vogelsberg gezogen.

Der mit 32 Kindern besetzte Bus, aus dessen Heck es durch den technischen Defekt zeitweise qualmte, wäre nach Einschätzung von Polizei und Feuerwehr beinahe in Brand geraten.

Mehrere Anrufe gingen wegen des Busses am Samstagnachmittag bei der Polizei ein. Weder von dem Ölverlust, noch von dem damit offenbar in Zusammenhang stehenden Qualm bemerkte der Fahrer etwas. Eine Streife stoppte den Bus schließlich am Ortseingang von Eppe.

Die 32 Kindern an Bord verließen das Fahrzeug und brachten sich in Sicherheit. Sie waren auf dem Weg zum CVJM-Heim bei Eppe und legten die verbleibende Strecke zu Fuß zurück. Aus dem Bus g war vermutlich Dieselkraftstoff oder Hydrauliköl ausgetreten. Die Feuerwehren aus Korbach, Goldhausen und Eppe rückten aus, um die Flüssigkeiten fachgerecht abzubinden.

(112-magazin.de)

Mehr zum Thema

Kommentare