Kein Einzelfall – Gewerkschaft kritisiert Personalabbau

Postbank-Kunden in Korbach vor verschlossenen Türen

+
Nur ein Zettel an der Tür informierte die Kunden in Korbach darüber, dass die Öffnungszeiten bis zum Wochenende „aufgrund der Personalsituation“ geändert worden seien.

Korbach. Kunden der Postbank in Korbach sind verärgert: Die Filiale in der Hauptpost war am Mittwochvormittag überraschend geschlossen worden. Für den Rest der Woche kündigte die Bank ebenfalls verkürzte Öffnungszeiten wegen personeller Engpässe an. Das ist kein Einzelfall – die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi klagt schon lange über einen massiven Stellenabbau.

Nur ein Zettel an der Tür informierte die Kunden in Korbach darüber, dass die Öffnungszeiten bis zum Wochenende „aufgrund der Personalsituation“ geändert worden seien. Wegen einer Mitarbeiterversammlung sei die Filiale außerdem am Dienstag, 18. Oktober, geschlossen. Die Postbankkunden werden auf die Postagentur in der Strother Straße 45 (Edeka Neukauf) verwiesen. 

Immer häufiger stehen Kunden wie in der Kreisstadt vor geschlossenen Postbank-Finanzcentern. Der Konzern habe zu Beginn des Jahres die Entscheidung getroffen, nahezu 600 Vollzeitkräfte im Filialvertrieb einzusparen und dies mit einer rückläufigen Nachfrage nach Postdienstleistungen begründet, heißt es in einer Pressemitteilung von Verdi. Das führe dazu, dass immer mehr Postbank-Filialen zeitweilig schließen müssten. 

Allein am Dienstag in der vergangenen Woche waren nach Recherchen der Gewerkschaft insgesamt 50 Filialen bundesweit aus diesem Grund ganztägig oder stundenweise geschlossen. Andreas Timmann, bei Verdi zuständig für den Fachbereich Finanzdienstleistungen in Nordhessen, bestätigt die Einschätzung: „Momentan ist einiges los bei der Postbank.“ Viele Mitarbeiter seien nur befristet angestellt gewesen, zahlreiche Verträge seien im Sommer ausgelaufen. Die hohe Arbeitsbelastung führe zudem zu vielen Krankmeldungen. 

Die Pressestelle der Postbank kündigte am Mittwoch gegenüber dieser Zeitung eine Stellungnahme für den Donnerstag an.

Kommentare