Korbach

Radsportler klappern alle drei Seen ab

+

- Korbach (lb). 360 Radler sind am Wochenende dem Aufruf des Radsportvereins Korbach gefolgt und haben auf verschiedenen Strecken in die Pedale getreten. Höhepunkt der Veranstaltung: der Drei-Seen-Marathon.

Rund 100 Teilnehmer setzten sich am Samstag und 140 am Sonntag in den Sattel, um eine der vier ausgeschilderten und verschieden langen Strecken für Radtourenfahrer (RTF) zu bewältigen. „Das Wetter war trocken, zum Radfahren ideal“, so die Bilanz von Otto Brocke (Bad Arolsen), Vorsitzender des Radsportvereins 1896 Korbach.

Dabei sein ist alles: Beim Breitensportangebot des Vereins werden keine Zeiten genommen, keine Platzierungen ermittelt. Unterwegs gab es Verpflegungsstationen und im Start- und-Ziel-Bereich auf der Hauer in Korbach servierten die Gastgeber von Kaffee und Kuchen über Pasta und Getränke bis zu Würstchen und Steaks.

220 Teilnehmer waren indes beim 15. Drei-Seen-Marathon am Samstag mit von der Partie. Frühmorgens um 7.30 Uhr schickte Bürgermeister Klaus Friedrich die Radsportler auf der Hauer auf die 202 Kilometer lange Runde. Die Strecke: von Korbach zum Diemelsee, rauf ins Upland nach Willingen, Medebach, Lichtenfels, das Edertal durchquerend in den Naturpark Kellerwald. Von dort durch das Wesetal und die Gemeinde Edertal zur Edertalsperre, am Edersee entlang bis Nieder-Werbe, über Sachsenhausen an den Twistesee und Bad Arolsen wieder zurück nach Korbach.

Ein sportliches Großereignis steht möglicherweise schon im kommenden Jahr an, wie Brocke andeutete: Der Radsportverein 1896 Korbach wird voraussichtlich den hessischen Part des Radmarathon-Cups Deutschland 2012 ausrichten. Insgesamt stehen 16 Touren in der ganzen Bundesrepublik zur freien Auswahl.

Kommentare