Korbach

Realschüler erkunden Berufswelt

- Korbach (nv). „Wir wollen Eigenverantwortlichkeit fördern", betont der Korbacher Berufsschullehrer Dirk Michel. Bei zwei Berufserkundungstagen gewähren seine Schüler denen der Louis-Peter-Schule Einblick in die Arbeitswelt.

Heiß geht es beim ersten von zwei Erkundungstagen am Mittwoch an denBeruflichen Schulen in Korbach zu. In der Lehrküche brutzeln allerlei Meerestiere in der Friteuse. Wer hier lehrt und lernt, ist auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden. Die Realschüler der Louis-Peter-Schule erscheinen nicht viel jünger als ihre „Ausbilder". Diese - allesamt angehende Köche im zweiten und dritten Lehrjahr - tragen allerdings blühend weiße Berufskleidung. Die Mädchen haben die Haar ordentlich zum Zopf gebunden. „Hygiene und Arbeitssicherheit sind in unserem Beruf sehr wichtig", erklärt die 18-jährige Helena Vogel, während sie ihren „Azubis" den Umgang mit Messern und Friteuse erkläutert. „Wir versuchen heute, die Grundlagen unseres Berufs zu vermitteln", ergänzt die Diemelstädterin.

„Ich kann mir vorstellen, Köchin zu werden. Den Tag will ich nutzen, um zu sehen, ob der Beruf so ist, wie ich ihn mir vorstelle", betont Jasmin Emde (15), während sie Krabben und Krebse für das Abschlussessen aller Real- und Berufsschüler zubereitet. „Der Tag ist interessant und macht Spaß", fasst sie zusammen.

Nicht anders ergeht es ihren rund 70 Mitschülern, die bei Dachdeckern, Elektronikern, Hotelfachleuten sowie Berufsfachschülern für Metall und Fertigungstechnik sowie Gesundheit Einblick in die Arbeitswelt bekommen.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 4. März 2010.

Kommentare