Bühne bei Dortmund muss Stück aus Programm nehmen – 2014 in Korbach aufgeführt

Rechtsstreit um „Simba“

+
Das Stück „Simba – König der Tiere“ hat die Freilichtbühne Korbach vor zwei Jahren aufgeführt. Einer Amateurbühne bei Dortmund ist die Aufführung jetzt untersagt worden – vermutlich aus urheberrechtlichen Gründen.

Korbach. Es brodelt im Dschungel: Die Naturbühne Hohensyburg bei Dortmund hat ihr Stück „Simba – König der Tiere“ vom Programm nehmen müssen – vermutlich aus urheberrechtlichen Gründen. Die Bühne ist juristisch dazu verpflichtet worden, das Spiel abzusetzen, und Stillschweigen darüber zu wahren, wer das veranlasst hat und warum. Auch die Korbacher Freilichtbühne hatte „Simba“ 2014 schon auf dem Spielplan.

Das Stück basiert auf der Geschichte des Films „König der Löwen“ von Walt Disney. Der große Medienkonzern besitzt alle Rechte am Film und am gleichnamigen Musical, denen wiederum eine Fabel zugrunde liegen soll. Das lässt zumindest die Vermutung zu, dass Disney etwas mit der juristischen Auseinandersetzung zu tun haben könnte.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare