Workshop mit der bekannten Parkour- und Freerunninggruppe Ashigaru aus Frankfurt

Rennen, rollen, springen durch Korbach

+

Korbach - Zum Ende der Osterferien bietet die Kreisstadt Korbach einen Workshop mit der bekannten Parkour- und Freerunninggruppe Ashigaru aus Frankfurt am Main an. Die Mitglieder der Gruppe haben die Kunst der Fortbewegung schon des Öfteren auf großen Bühnen, im Fernsehen oder bei zahlreichen Events unter Beweis gestellt.

Als wahre Akrobaten springen, rennen und rollen sie mitten in der Stadt. Was für andere Menschen Hindernisse sind, definieren sie für ihren Sport einfach neu. Dennoch bleiben sie Sportler, die ihre körperlichen und mentalen Fähigkeiten stetig ernsthaft trainieren und weiterentwickeln, um eine optimale Leistung zu erbringen.

Eine positive Haltung für den Sport und den sozialen Umgang vermitteln die Mitglieder von Ashigaru auch in ihren Workshops. Im Rahmen des Ferienprogramms im Korbacher Jugendhaus konnten die Veranstalter die Gruppe für einen außergewöhnlichen Workshop gewinnen, den die Teilnehmer so schnell nicht vergessen werden. Dabei wird neben einer Menge Spaß sehr viel Wert auf sicheres und individuelles Training gelegt.

Jeder darf sein Können entdecken oder weiterentwickeln. An zwei Tagen werden in jeweils fünf Stunden Technik, Kraft und Ausdauer vermittelt. Für jeden Interessierten wird etwas dabei sein.

Der Parkour-Workshop findet zum Ende der Osterferien am 6. und 7. April jeweils von 11 bis 16 Uhr statt. Teilnehmen dürfen alle ab zehn Jahren. Eine Anmeldung im Jugendhaus ist zwingend erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 25. Als Teilnehmerbeitrag werden 15 Euro erhoben, die auf Antrag reduziert beziehungsweise erlassen werden können.

Weitere Informationen und Anmeldungen im Jugendhaus Korbach, Kirchstraße 20, per Telefon unter der Rufnummer 05631/53953 oder per E-Mail unter mark.potthof@iugendhauskorbach.de.(r)

Kommentare