Adorf

Rinder- und Pferdezüchter begeistern bei Tierschau durch Qualität

- Diemelsee-Adorf (nv). 47 Kühe sowie zahlreiche Jungrinder, Kälber und Pferde: Rinder- und Pferdezüchter haben am Samstag einmal mehr gezeigt, warum die Bezirkstierschau als Herzstück des Adorfer Kram- und Viehmarkts gilt. Das am Freitag eröffnete Volksfest dauert noch bis Sonntag. Am dritten Viehmarktstag steht der um 13.30 Uhr beginnende Festzug im Mittelpunkt.

Die Qualität ist über alle Klassen extrem hoch“, lobt Schauleiterin Ute Ermentraudt vom Landesbetrieb Landwirtschaft (Korbach). Besonders erfreut ist die Fachfrau über die große Anzahl an Tieren und Züchtern. „47 Kühe sind sehr viel“, betont sie.

Darüber hinaus spreche das große Interesse der Kinder für die Prämierung: „Sie machen die Tiere mit sehr viel Mühe führig“, berichtet Ute Ermentraudt mit Blick auf Kälberaufzucht- und Jungrindervorführwettbewerb. Für Landrat Dr. Reinhard Kubat „ein Grund, die Leistungsschau dauerhaft beizubehalten – auch wenn Tierpräsentationen in der Diskussion sind“.

Aufgeblüht ist am Samstag im Adorfer Nieselregen vor allem eine Kuh: „Rose“ aus dem Stall der Volke / Hauck GbR in Wetterburg. Die Deutsche Holstein überzeugt die Wertungsrichter und trägt als Gesamtsiegerin den Titel „Miss Diemelsee“ und die schwarz-rot-goldene Schärpe davon.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Ausgabe von Montag, 1. August 2011.

Eine Bildergalerie zur Tierschau finden Sie hier.

Kommentare