DRK-Kreisverband Korbach-Bad Arolsen übernimmt Betrieb der Flüchtlings-Sammelunterkunft

Rotes Kreuz löst Feuerwehr ab

+
Flüchtlinge in Korbach

Korbach. Das Deutsche Rote Kreuz übernimmt die Flüchtlingsunterkunft an den Beruflichen Schulen. Das Regierungspräsidium (RP) Kassel hat den DRK-Kreisverband Korbach-Bad Arolsen beauftragt, die Unterkunft zu betreiben.

Dem sei aufgrund des Zeitdrucks kein Ausschreibungsverfahren vorausgegangen, erklärte der stellvertretende RP-Sprecher Harald Merz. Vielmehr seien die in Frage kommenden Hilfsorganisationen direkt angesprochen worden.

Der Auftrag umfasse hauptsächlich die Kleider- und Essensausgabe, die medizinische Hilfe und logistische Aufgaben für die bis zu 300 Asylsuchenden, erläuterte Merz. Die Mitarbeiter des Regierungspräsidiums blieben aber weiterhin vor Ort.

Mehr lesen Sie in unserer gedruckten Ausgabe.

Kommentare