Korbach:

Sanierung der Jugendherberge hat begonnen

- Korbach. Ein offener Eingangsbereich, ein neuer Tagungsraum, Sanitärzellen in allen Zimmern – die Korbacher Jugendherberge macht sich fein für veränderte Anforderungen. Am Dienstag begannen die Bauarbeiten.

Der Betrieb in der Jugendherberge ist komplett lahmgelegt. Wo sonst Kinder und Jugendliche durch die Gänge flitzen, kann Herbergsmutter Rebekka Rieth-Figge momentan gemütlich von einem leeren Raum zum nächsten streifen. Die Heizkörper sind abgebaut, die Lampen ebenso. Manche Wände tragen ein rotes „X“. „Die kommen weg“, erläutert Architektin Ute Friedrich bei einem Rundgang. Gestern begannen die beauftragten Firmen mit den ersten Arbeiten, im Januar soll es dann richtig losgehen. „Das Projekt wäre für einen zu groß gewesen, mit vier Partnern lässt es sich aber stemmen“, ist sich Uwe Kathmann vom Vorstand des Jugendherbergswerkes sicher.Fast 1,3 Millionen Euro fließen in neue Wände in Trockenbau, neue Sanitärausstattung, neue Möbel und den neuen Tagungsraum, der auf der Dachterrasse entsteht; die Hälfte kommt vom Land Hessen, mehr als 400 000 Euro vom Herbergswerk.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 16. Dezember.

Kommentare