Korbach

DRK schafft 30 neue Pflegeplätze

- Korbach (resa). Rund 25 neue Arbeitsplätze, neue Pflegeplätze und moderne Zimmer – das alles soll der Anbau am Wohnpark am Südwall bieten. Gestern begannen die Bauarbeiten mit dem ersten Spatenstich.

Viel Geld für noch mehr Service investiert der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Bereits im April hatte der Vorstand Dr. Harald Ise der Investition von 2,5 Millionen Euro in einen Anbau an der Itterstraße zugestimmt. Gestern tat Dr. Ise nun gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen und Vertretern der Pflegeleitung den ersten Spatenstich. Nach 1996 und 2003 rollen damit am Wohnpark am Südwall nun wieder die Bagger. Mit dem Anbau soll der Pflegebereich gestärkt werden, der zur Zeit 13 Plätze umfasst. Zwei Zimmer für Paare und 28 Einzelzimmer sollen neu geschaffen werden – am Ende könnten insgesamt rund 150 Senioren im Wohnpark leben. „Aus Sicht des Roten Kreuzes erfüllt aber nur eine Verbundlösung, die Betreutes Wohnen und ambulante pflegerische Versorgung kombiniert, ein ganzheitliches Angebot für Senioren“, erklärte Dr. Ise beim Spatenstich. So könnten etwa Senioren, die heute in einer der über 80 betreuten Wohnungen leben, im Pflegefall soziale Kontakte, bekanntes Personal und gewohnte Umgebung beibehalten und einfach in den Pflegebereich wechseln. „Aber auch für Pflegebedürftige aus Korbach und Umgebung werden die zusätzlichen Pflegezimmer angeboten“, betonte Dr. Ise.

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung von Donnerstag, 30. September 2010.

Kommentare