1938 brannte die Synagoge – Stadtführung zur Pogromnacht vor 77 Jahren

Schauplätze des Terrors

+
Stadtführung mit neuen Erkenntnissen: Dr. Marion Lilienthal erklärt auf dem Rathausvorplatz Einzelheiten zum Ablauf der Geschehnisse in der Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938. Foto: Kobbe

Korbach. Das Leid der Opfer verdeutlichen, die Abläufe der Gewalttaten schildern, die niederen Instinkte der Täter mit Bezug zur Gegenwart beurteilen: Eine thematisch auf die Geschehnisse in der Pogromnacht vor 77 Jahren konzentrierte Stadtführung stieß am Montag auf großes Interesse.

Rund 50 Teilnehmer folgten Dr. Marion Lilienthal auf eine rund einstündige Tour in die dunkle Vergangenheit Korbachs. Über die Pogromnacht in Korbach liegen bisher nur spärliche, zum Teil widersprüchliche Informationen, berichtet die Lehrerin der Alten Landesschule und beste Kennerin der lokalen NS-Geschichte.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare