Willingen

Schicke Oldtimer-Parade bei den "Upland Classics"

- Willingen. Nach der verregneten Premiere im Jahr 2009 eine heiße Neuauflage: In Willingen trafen sich am Wochenende Oldtimer-Fans aus ganz Deutschland und den europäischen Nachbarstaaten zum „Oldtimer-Sommer 2010“.

„Wir fallen von einem Extrem ins andere“, so Moderator Paul Gockel aus Brilon, der den Besuchern fachkundig die alten Schätzchen vorstellte. Doch er war sich mit Bürgermeister Thomas Trachte, den vielen Teilnehmern und den Schaulustigen einig: Lieber sommerliche Rekordtemperaturen als das schlechte Wetter im vergangenen Jahr.

Rund 200 Oldtimer waren im Weltcup-Ort zu bewundern – auf dem neuen, bestens geeigneten Festivalgelände am Fuße des Ettelsbergs, aber auch entlang der Flanier- und Einkaufsmeile. Gezeigt wurden liebevoll gepflegte Personenwagen, Lkw, Motorräder und Trecker. Der Oldtimer-Sommer wurde in bewährter Weise von Wirtschaftsförderer Dieter Pollack und seinem Team mit tatkräftiger Unterstützung der Oldtimerfreunde Upland organisiert.

Höhepunkt war eine 35 Kilometer lange Rundfahrt durch alle neun Ortsteile, zu der Bürgermeister Trachte den Startschuss gab. Die „Upland Classics“ wurden vom alten Willinger Feuerwehrfahrzeug angeführt, das allerdings unterwegs schlapp machte. „Aber ich kannte ja auch den Weg“, lachte Polizeihauptkommissar Detlef Ückert, der mit dem Motorrad vorweg fuhr. (bk)

Mehr lesen Sie in der WLZ-Ausgabe vom 12. Juli.

Hier geht es zur Bildergalerie.

Kommentare