Erfolgreicher Frühlingsbasar der Korbacher Werkstätten des Lebenshilfe-Werks

Schmuck für das Osterfest

+
Kai Bigge und Gudrun Sänger präsentierten Deko-Artikel, die beim Frühlingsbasar der Korbacher Werkstätten gut ankamen.

Korbach - Bunte Blumengestecke, Hasen aus Holz und österlich dekorierte Kerzen - der Frühlingsbasar der Lebenshilfe stimmte die Besucher gestern stimmungsvoll auf Frühling und Ostern ein.

Jedes Jahr aufs Neue bereiten die Mitarbeiter der Korbacher Werkstätten sich in verschiedenen Gruppen intensiv auf den Frühlingsbasar vor - nähen, sägen oder formen Geschenk- und Dekoartikel für die Frühlings- und Osterzeit. Sie lassen sich dafür immer etwas Neues einfallen, erklärt Kirsten Hille, Einrichtungsleiterin beim Lebenshilfe-Werk.

Kreative Dekoartikel für Fenster und Raum gehörten zum Angebot - darunter Hasen aus Holz und Leinen, graziler Schmuck für den Osterstrauß, Schafskissen und nützliche Tischsets aus Stoff. Unter anderem neu waren Übertöpfe, die mit Serviettentechnik schick in Szene gesetzt wurden.

Traditionell trug der Elternverein und zum zweiten Mal auch das Freiwilligen-Management zum Gelingen des Frühlingsbasars bei. Sie boten den Besuchern unter anderem ansprechende Tisch-Dekorationen sowie handgemachte Oster-Kerzen und -Karten an. Außerdem beteiligten sich der Bio-Garten Flechtdorf, das Hofgut Rocklinghausen und die KostBar - mit frühlingshaften Blumenge­stecken und Honig, Rüblikuchen und Frühlingsbrot bis hin zu Roter Wurst und Bio-Eiern.

Für Essen und Trinken war ebenfalls gesorgt: Grüne Soße mit Eiern, Würstchen vom Grill sowie frisch gebackenen Kuchen ließen sich die Besucher schmecken.

Von Marianne Dämmer

Kommentare