Korbach

Schöne Aussicht ist inklusive

+

- Korbach (lb). Noch prägen Baugerüste, nackter Beton und Staub das Bild. Doch schon lässt sich erahnen: Das neue doppelstöckige Foyer mit Freitreppe wird das Kernstück des Bürgerhauses.

Mehr als doppelt so breit wie der bisherige eher schlauchartige Verbindungsgang zwischen beiden Gebäudeteilen bietet sich schon der üppige Eingangsbereich für sich gesehen für Veranstaltungen an. Eine gläserne Front zum Innenhof gibt künftig insbesondere im aufgestockten Geschoss malerische Blicke auf Kilianskirche, Rathausturm und der Nikolaikirche in direkter Nachbarschaft frei. Viel Fantasie braucht es nicht, um sich hier so manchen Stehempfang mit Sekt und Canapés vorzustellen.

Vergleichsweise unspektakulär präsentiert sich dagegen der große Saal. Doch auch hier tut sich etwas: So lässt sich künftig die Bühne über einen eigenen Treppenaufgang aus dem Erdgeschoss erreichen. Künstler können dort den Ausstellungsraum, der sich durch eine Schiebewand teilen lässt, als Umkleide nutzen. Der Ausstellungsraum selbst wird größer als bisher, weil der Eingangsbereich für das Stadtarchiv weggefallen ist.

Formen nimmt auch bereits der umgestaltete Seniorentreff an: Er erhält eine neue Küche, eine große vollverglaste Tür und eine Fenstertür, durch die man barrierefrei in den Innenhof gelangt. Neben dem Saal im ersten Stock entsteht außerdem eine Aufwärmküche, in dem etwa ein Caterer die mitgebrachten Mahlzeiten servierfertig zubereiten kann. Mehr Platz durch Gauben gibt es im Dachgeschoss. Dort werden Räume für Kleingruppen eingerichtet.

Im erweiterten Kellergeschoss finden unter anderem Büros für Schiedsmann und Ortsgericht und Verbraucherberatung Platz sowie neue Lagerräume für Vereine und ein Stuhl- und Tischlager mit Verbindung zum neuen Aufzug. Im alten Aufzugsschacht entstehen durch neu eingezogene Zwischenwände auf allen Geschossen Abstellräume. Fast komplett sind schon die alten Fenster durch moderne mit energiesparender Dreifachverglasung ausgetauscht worden. Derzeit verlegen Elektriker Kabel. Alle Räume im Bürgerhaus werden mit Netzwerk- und TV-Anschlüssen versorgt sein.

Kommentare