Lichtenfels

17 Schüler als Buslotsen ausgebildet

+

- Lichtenfels - Goddelsheim (den). 17 MPS-Schüler nahmen am Montag ihren Ausweis als Busbegleiter entgegen. Sie haben nicht nur gelernt, wie man für Ordnung im Schulbus sorgt. Einige von ihnen haben auch ihren Charakter weiterentwickelt.

Was unternehmen, wenn sich Schüler vordrängeln? Wie muss ich reagieren, wenn sich ein Kind im Bus verletzt? Fragen wie diese versuchten die Ausbilder in mehreren Einzelstunden zu erörtern und zu lösen. Zum ersten Mal lag die Ausbildung in alleiniger Hand der Energie Wal­deck-Frankenberg (EWF). Sabine Hörner-Zimmermann probte mit den freiwilligen Achtklässlern sowohl Theorie als auch Praxis. Unterstützung kam von den beiden Lehrern Thorsten Knigge und Hans-Joachim Schwentke, die vonseiten der Mittelpunktschule die Buslotsen betreuen.

Fachbegriffe wie Deeskalation und freundlicher, aber bestimmter Umgang sollen seitdem für die frischgebackenen „Ordnungshüter“ keine Fremdwörter mehr sein. Im und am Bus probten die Teilnehmer, wie sich die Schulbusregeln, die an der Mittelpunktschule seit August 2010 gelten, umsetzen lassen. So gilt es, sich an der Bushaltestelle in einer Reihe aufzustellen. Ganz vorn sollen die Erstklässler warten, darauf folgen die älteren Schüler.

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ vom Mittwoch, 9. Februar

Kommentare