Fachrichtungen Technik, Sozialwesen sowie Wirtschaft und Verwaltung von Fachoberschule verabschiedet

145 Schüler auf neuen Wegen

+
Werner Schmal und die Abteilungsleiter Michael Grosche und Jürgen Neumeier ehren die Jahrgangsbesten (v. l.): Selina Lockemann (Notenschnitt 1,1 in Klasse 12FOS1), Tanja Reitmaier (1,5 in 12FOK1), Eleni Tsakalou (1,5 in 12FOS8), Annelena Emmeluth (1,6 in 12FOK7), Patrick Scriba (1,6 in 12FOT), Kathrin Schaake (1,7 in 12FOK2) und Jasmin Saebel (1,7 in 12FOS7).

Korbach. Dass die Fachoberschule höchstens zwei Jahre dauert, änderte nichts daran: Bei der Verabschiedung der Schüler aus den Fachrichtungen Technik, Sozialwesen sowie Wirtschaft und Verwaltung tauschten Absolventen und Lehrer Dank und Respekt aus, schwelgten in Erinnerungen an die gemeinsame Zeit und vergossen ein paar Tränen.

145 junge Menschen haben die Fachhochschulreife erreicht, entweder nach zwei Jahren auf der Fachoberschule, oder nach einem, dass sich an die Ausbildung anschloss. „Wie geht es weiter?“, fragte Schuleiter Werner Schmal und nannte gleich Möglichkeiten: Beruf, Studium oder auch beides parallel an der Fachschule für Wirtschaft.

Für Musik sorgten die Absolventinnen Kristina Geier, Selina Lockemann und Sophia Rau gemeinsam mit den Lehrern Pietro Messana und Andreas Schön.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare