Korbach

Schwelbrand im Heizkraftwerk

- Korbach. Im Korbacher Heizkraftwerk hat es am vergangenen Montag eine Störung gegeben. Dabei entstand ein Schwelbrand.

Als es früh morgens im Aufgabesystem des Ersatzbrennstoffes zu einer Blockade gekommen war, sei das Kraftwerk ordnungsgemäß auf Gasbetrieb umgestellt worden. Wie die MVV Energie als Betreiber der Anlage mitteilte, entwickelte sich durch den aufgestauten Brennstoff ein Schwelbrand im Inneren des Zuführungsschachtes. Die gemeinsame Werksfeuerwehr der Continental AG und des Heizkraftwerkes habe die kontrollierte Beseitigung des schwelenden Materials über den normalen Verbrennungsweg überwacht.

Nach der Störung sollte die Anlage vermutlich im Laufe des Mittwochnachmittags wieder im Normalbetrieb mit Ersatzbrennstoff gefahren werden. – Das Regierungspräsidium als Aufsichtsbehörde der Anlage sei von MVV ordnungsgemäß informiert über den Vorfall informiert worden. (r)

Kommentare