Zeitzeuge Gilbert Furian schildert Abiturienten der Alten Landesschule Haft in Hohenschönhausen

Sieben Monate im Stasi-Knast

+
Seelischen Standby-Modus als Überlebenshaltung zugelegt: Gilbert Furian zeigt Korbacher Abiturienten Fotos aus der Untersuchungshaft in Hohenschönhausen.

Korbach. Den Decknamen „Schreiber“ haben sie ihm verpasst, ihn monatelang observiert und nach seiner Verhaftung jede Type seiner Schreibmaschine genau untersucht, um das Schriftbild feinsäuberlich zu dokumentieren. Gilbert Furian wird 1985 wegen „Anfertigens von Aufzeichnungen, die geeignet sind, den Interessen der DDR zu schaden“ zu zwei Jahren und zwei Monaten Freiheitsentzug verurteilt.

Freiheitsentzug? Litt darunter im Grunde nicht jeder DDR-Bürger? Nur eine von vielen Fragen, die gestern die Schülerinnen und Schüler des aktuellen Abiturjahrgangs beim Stasi-Projekttag in der Alten Landesschule stellten. Den Besuch des Zeitzeugen hatte Geschichtslehrer Johannes Grötecke organisiert.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare