Schneekanonen im Upland laufen auf Hochtouren

Skilifte nehmen Betrieb wieder auf

Willingen - Der Winter ist zurückgekehrt. Die Temperaturen im Upland bewegen sich dauerhaft im Frostbereich, und die Schneekanonen laufen seit Freitag auf Hochtouren. Die ersten Willinger Lifte nahmen am Sonntag wieder den Betrieb auf.

„Da vom Dezemberschnee nichts beziehungsweise nur Fragmente übrig geblieben sind, müssen die Pisten derzeit vom Grund her komplett neu aufgebaut werden“, so Jörg Wilke, Sprecher des Skigebiets Willingen. „Je nach Größe und Beschaffenheit der Hänge benötigt man hierfür drei bis vier Tage.“ Seit Sonntagmorgen laufen der Sonnen- und der Köhlerhagenlift. Auch das Förderband am Sonnenhang ist in Betrieb. Rodler können das Förderband an der Dorfwiese nutzen. Die Kabinenseilbahn ist für Fußgänger für einen winterlichen Besuch auf dem Ettelsberg geöffnet.Jörg Wilke geht davon aus, dass die anderen Liftanlagen spätestens bis Mittwoch öffnen. „Am Mittwochabend wird dann auch wieder Flutlicht­skilauf im Skigebiet Willingen angeboten.“ Der Sprecher des Skigebiets weist darauf hin, dass die Schneeerzeuger im Sinne von dauerhaft guten Pistenbedingungen teilweise auch tagsüber in Betrieb sind. Die Liftbetreiber bitten um Verständnis, wenn dies im laufenden Skibetrieb zu leichten Beeinträchtigungen führen sollte. An welchen Hängen können die Wintersportfreunde heute ihrem Hobby frönen? Aktuelle Informationen gibt es am Schneetelefon der Tourist-Information (05632/401132) und im Internet unter www.winterpark-willingen.de. Von Ulrike Schiefner

Kommentare