Korbach.

Soldat wegen sexuellen Missbrauchs zu vier Jahren Haft verurteilt

- Korbach. Wegen Kindesmissbrauchs hat das Schöffengericht am Donnerstag in Korbach einen Berufssoldaten zu vier Jahren Haft verurteilt.

Der 36-Jährige soll sich in seiner Wohnung sowie bei Autofahrten und Schwimmbadbesuchen in Volkmarsen und Bad Arolsen an den zwölf und neun Jahre alten Mädchen vergangen haben, ein weitere Fall liegt bereits 15 Jahre zurück. Dem Mann werden mehr als 30 Taten vorgeworfen. Der geständige Angeklagte saß seit April in Untersuchungshaft. Der Mann gab in einer Erklärung, die sein Anwalt verlas, zu, die Mädchen an den Geschlechtsteilten berührt und seinen Finger eingeführt zu haben. Auch hat er die Mädchen dazu veranlasst, Onanierbewegungen an ihm auszuführen. Da der Angeklagte ein richterliches Geständnis bereits im vorfeld der Hauptverhandlung abgelegt hatte, mussten die Mädchen nicht als Zeugen vernommen werden. (lb)

Kommentare