Korbach:

Spiel und Spaß in der Allee

- Korbach. Klettern, basteln, malen, tanzen, toben und tollen: Allee und Stadtpark haben sich am Sonntag zum sechsten Spielfest der Stadt in eine große Spielwiese verwandelt.

Das Angebot ist schier unüberschaubar: Mehr als 30 Stationen sind im Stadtpark und der Allee aufgebaut. Genug jedenfalls, damit es Hunderten von Kindern einen Nachmittag lang garantiert nicht langweilig wird. Elias (6) etwa hat sich für einen Balanceakt auf einem großen roten Ball beim Kinder- und Jugendzirkus Rambazotti aus Kassel entschieden. So ganz traut er der wackligen Angelegenheit nicht, doch eine Mitarbeiterin hält ihn fest an der Hand. Gleich nebenan versucht sich Niklas (10) als Seiltänzer. Nach ein paar Versuchen schafft er ein kurzes Stück auf dem Draht schon ohne Hilfe. Henrike (9) und ihre Mutter sind im Goldfieber: An der Goldwaschanlage des Vereins „Historischer Goldbergbau Eisenberg“ suchen beide im Sand nach feinen glitzernden Klümpchen – und werden fündig: Mit einem speziellen Goldwasch-Teller trennen sie das schwerere Edelmetall vom Sand. Reich werden sie mit der Ausbeute zwar nicht, doch für ein schönes Andenken an das Spielfest reicht es. Hüpfburgen, eine aufblasbare Riesenrutsche, ein Kettcar-Parcours, Bastelangebote, Fußball in der Mini-Arena, dem sogenannten „Soccercage“, und vieles mehr sorgen außerdem für Spiel und Spaß.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 8. August.

893722

Kommentare