Korbachs größte Baustelle bringt Raum für Contis Zukunft

Spielfeld für die Champions League

+
Mächtige Betonpfeiler bilden das Skelett für die neue Conti-Halle an der Raiffeisenstraße.Foto: Kleine

Korbach - Eine gigantische Baustelle markiert Contis weiteren Weg in die Zukunft. Für rund 25 Millionen Euro entsteht eine neue Lagerhalle, die fünf Fußballfelder umfasst.

Von Lelbach aus wirken Kräne, Bagger, Walzen und Lastwagen wie Spielzeugautos, die sich links, rechts, über und mitten durch das Baugelände bewegen. Aber jeder Steinwurf näher heran an die Baustelle lässt erahnen, was dort im neuen Korbacher Gewerbegebiet wächst: Eine Lagerhalle mit mächtigen Ausmaßen von 320 mal 145 Metern.

Auf dieser Fläche ließen sich fünf Fußballspiele gleichzeitig austragen – und der Mieter spielt wahrlich in der Champions League: Das Korbacher Conti-Reifenwerk wird in der gigantischen Halle künftig bis zu zwei Millionen Zweiradreifen und 250000 Pkw-Pneus zur Warenlieferung lagern. Im Frühjahr 2015 soll das Bauwerk fertig sein, dann docken täglich rund 40 Lastzüge am neuen Logistikzentrum an. Derzeit bringt eine Fülle an Baufahrzeugen Bewegung auf das Areal an der Raiffeisenstraße. Zum neuen Kreisel an der Umgehungsstraße (B 251) hin hievt ein Kran wie von Geisterhand schwere Bauteile über die bereits fertige Gebäudehülle. Nach hinten gleicht der Baukörper eher noch einem Skelett. Mächtige Stelen aus Beton ragen zwei Häuser hoch in den Himmel, formen das Gerippe für die Hallentrakte. Pausenlos graben die Bagger, Lastwagen bewegen tonnenweise Erde hin und her, die auf dem riesigen Gelände wie Maulwurfshügel erscheinen.

Bauherr des Lagers ist die Firma Core Development (Taunus), die Logistik für die Conti-Reifen übernimmt das heimische Unternehmen ConTrans, wenn die Halle 2015 fertig ist. Zugleich bringt die Investition rund 70 neue Arbeitsplätze für die Hansestadt.

Von Jörg Kleine

Kommentare