Goddelsheim

Sport bewegt Familien: Spaß rund um den Ball

- Lichtenfels-Goddelsheim. Gutes Wetter, spannende und abwechslungsreiche Spiele, eine große Beteiligung: Der dritte Termin der Aktion „Sport bewegt Familien“ in Goddelsheim war ein voller Erfolg.

„Den Ball flach halten“ hieß am Sonntag das Motto rund um die Mittelpunktschule Goddelsheim. Denn um das Spiel mit dem Ball drehten sich sämtliche Disziplinen, die die Gastgebervereine den sportbegeisterten Familien anboten – egal, ob das runde Etwas nun aus Leder, Gummi, Filz oder Zelluloid bestand.

So bot die Tennissparte des TSV Goddelsheim Schnupperangebote für Neueinsteiger an: Slalomlaufen im Geschicklichkeitsparcours, Übungen zum Ballgefühl, Spielen auf dem Klein- oder Großfeld. Viele Familien nutzten die Gelegenheit zu internen „Duellen“.

In der Sporthalle hatte der Tischtennisclub Lichtenfels einige Platten aufgebaut, doch neben Tischtennis wurden auch Fußballtennis oder der Schlagabtausch „Mensch gegen Maschine“ geboten: Am Ballroboter hatten besonders die jüngeren Spieler eine Menge Freude. „Wir wollen den Leuten Tischtennis wieder näherbringen“, sagte der TTC-Vorsitzende Gerhard Eierdanz. „Es gibt mehr als hundert ehemalige Aktive rund um Goddelsheim – und vielleicht bekommen deren Kinder ja auch Lust aufs Spielen.“ Mit der Resonanz auf das Angebot zeigte er sich sehr zufrieden: „Es sind viel mehr gekommen, als wir gedacht haben.“

Ähnlich ging es auch den anderen Vereinen, die sich vorstellten. Bei der Leichtathletik-Sparte des TSV übten sich Jung und Alt beim Schlagballweitwurf, Kugelstoßen oder in der Familienstaffel. Und an der Station der neu gegründeten Mädchen-Fußballspielgemeinschaft (FSG) Lichtenfels konnte sich die ganze Familie mit Ball am Fuß im Hindernisparcours oder an der Torwand erproben.

Zufriedene Gesichter gab es deshalb nicht nur bei den Teilnehmern, sondern auch bei den Veranstaltern. „Wir haben ordentlich die Werbetrommel gerührt, und das hat sich ausgezahlt“, freute sich Holger Battefeld, Tennis-Spartenleiter beim TSV Goddelsheim, über das vereinsübergreifende Projekt. (mas)

Mehr lesen Sie in den Zeitungsgaben von WLZ und FZ am Montag, 1. August.

Kommentare