Erste Runde im Wettbewerb „Mein Stadtbus“: Die Herbst-Sieger stehen fest

Stadtbus wird zum Kunstwerk

+
Die Kunstgruppe vom DRK-Wohnpark am Südwall hat eine herbstliche Szenerie mit Korbacher „Skyline“ entworfen: Zu sehen sind unter anderem der Turm der Kilianskirche und ein Steinhaus.

Korbach - Bunte, herbstliche Bilder schmücken zwei Stadtbusse.

„Mein Stadtbus“, nennt sich der Kunstwettbewerb, den die Hansestadt Korbach derzeit ausrichtet. Die Sieger der ersten Runde mit dem Thema „Herbst“ stehen nun fest. Senioren und Menschen mit Behinderung hatten zahlreiche Beiträge einge- reicht, die von einer Jury begutachtet wurden. Als Erstplatzierte gingen die Kunstgruppe vom DRK-Wohnpark am Südwall und Andrea Fabry vom Wohnheim des Lebenshilfe-Werks hervor. Die Senioren überzeugten mit einer herbstliche Szenerie, die unter anderem den Turm der Kilianskirche und ein Steinhaus zeigt. Andrea Fabry rückte den Stadtbus und Kinder, die Drachen steigen lassen, in den Mittelpunkt ihres Bildes.

Die Wahl unter vielen guten Beiträgen sei schwergefallen, sagte WLZ-Chefredakteur Jörg Kleine als Vertreter der Jury. Der Kreativität der Teil- nehmer seien keine Grenzen gesetzt worden. Sie konnten Gemälde und Zeichnungen ebenso einreichen wie Linol-schnitte oder Skulpturen aus Ton, Knetmasse oder Salzteig. Letztlich hätten die beiden Siegerbeiträge mit ihrer kräftigen Farbgestaltung überzeugt.

Stadtrat Reinhold Sude überreichte am Samstag den Gewinnern die Urkunden und stellte die beiden Stadtbusse vor. Die Kunstwerke zieren nun für drei Monate die Fensterfront, beziehungsweise das Heck je eines Fahrzeugs. Die Busse wurden mit großformatigen bedruckten Folien beklebt.

Ausstellung geplant

„Der Wettbewerb hat weite Kreise gezogen. Das Thema Stadtbus wurde in den Einrichtungen in das Tagesprogramm übernommen, in Gruppen besprochen oder gar als Anlass für ein Gedächtnistraining genommen“, sagte Carsten Vahland, Leiter des Ordnungsamtes. Die zweite und vierte Runde des Wettbewerbs wird sich laut Vahland an die Korbacher Kindergärten und Kindertagesstätten sowie an das Frühförderzentrum richten. Im dritten Teil haben wieder die Senioren und Behinderten die Chance, sich künstlerisch zu betätigen. „Nach Abschluss aller vier Runden ist für den Herbst nächsten Jahres eine Ausstellung mit sämtlichen eingereichten Kunstwerken geplant“, kündigte Vahland an.

Stadtbus in Korbach

Informationen zum Stadtbus-Angebot in Korbach gibt es über das gebührenfreie NVV-Service-Telefon unter der Nummer 0800/939-0800 oder bei Ordnungsamtleiter Carsten Vahland unter der Durchwahl 05631/53-261. Allgemeine Informationen und Fahrplanauskünfte sind auf der Internetseite www.nvv.de zu finden. Kurz vor dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember werden außerdem wieder Faltblätter mit aktuellen Fahrplänen und ergänzenden Hinweisen an alle Korbacher Haushalte verteilt. (r)

Kommentare