Korbach

Strom teurer - sparen mit Onlinetarif

+

- Korbach (jk). Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) hat höhere Strompreise für 2011 angekündigt. Mit einem günstigeren Online-Tarif bei EWF können Kunden aber sparen.

Der Strompreis im Standard-Tarif „Vario“, den private EWF-Kunden vielfach nutzen, steigt um über fünf Prozent ab 1. Januar: von 19,47 Cent pro Kilowattstunde auf 20,59 Cent pro kw/h. Alles sind jeweils die tatsächlichen Bruttopreise inklusive Mehrwertsteuer. Hintergrund ist laut EWF-Geschäftsführer Stefan Schaller eine höhere Umlage durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Die Umlage der Stromanbieter steigt sogar um 1,76 Cent. Somit sei der Zuschlag von 1,12 Cent bei EWF moderat, teils aufgefangen durch günstige Bezugspreise des Stroms, argumentiert EWF.

Das stimmt. Aber ebenso richtig ist, dass EWF einen günstigeren Tarif anbietet, den Kunden jedoch bei Veröffentlichung der künftigen Strompreise Mitte November nicht erfahren haben. Wer nämlich im Internet nachforscht, der findet einen neuen Tarif „EWF Direkt 2011“, der zumindest aktuell spürbar unter dem „Vario“-Preis liegt. Statt 19,47 Cent kostet der Direkt-Tarif nur 18,15 Cent, also über sieben Prozent weniger. Diese Erkenntnis sorgte bei etlichen Kunden für Empörung.

„Ein reiner Online-Tarif“, erklärt EWF dazu. Außerdem relativiert sich der Kostenvorteil im kommenden Jahr spürbar. Der via Internet zum Festpreis bis Ende Oktober 2011 angebotene Online-Tarif berücksichtigt nämlich noch nicht die Erhöhung der EEG-Umlage. Somit steigt der Online-Tarif um 1,76 Cent ab Januar auf 19,91 Cent. Damit verbleibt im Januar noch ein Vorteil von knapp 3,5 Prozent für EWF-Kunden.Bezogen auf einen Durchschnittshaushalt macht das pro Jahr zwischen zehn und 20 Euro Ersparnis aus.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Samstag, 18. Dezember

Kommentare