20. Alternativer Weihnachtsmarkt bietet Samstag und Sonntag abwechslungsreiches Programm

Swingender Start in den Advent

Korbach - Der 20. etwas andere Weihnachtsmarkt eröffnet am kommenden Wochenende besinnlich und unterhaltsam in Korbach die Adventszeit.

Am Samstag, 29. November, und Sonntag, 30 November, lädt der 20. Alternative Weihnachtsmarkt mit Gewohntem und Neuem zu besinnlichen, unterhaltsamen und adventlichen Stunden rund um und in der Nikolaikirche und im Bürgerhaus ein.

Auf dem traditionellen Markt stellen viele soziale und gemeinnützige Vereine und Gruppen ihre Arbeit vor, bieten adventliche und weihnachtliche Dinge zum Kauf an.

Kunsthandwerker stellen im Bürgerhaus aus

Der Glühwein- und der Bratwurststand, das Adventscafé des DRK-Sozialarbeitskreises, die Flammkuchenbude der Markus-Gemeinde und das Bistro im Corvita bieten Essen und Getränke an. Mit den Ständen von 25 Kunsthandwerkerinnen im Bürgerhaus wird in diesem Jahr dieses Angebot des Weihnachtsmarktes deutlich erweitert.

Für besondere musikalische Unterhaltung ist ebenfalls vielfältig gesorgt. Neben Posaunenchor, Akkordeonorchester, diversen Chören mit kleinen und großen Sängerinnen und Sänger treten unter anderem am Samstagvormittag die „Urban Swing Workers“ auf. Das Trio aus Kassel eröffnet den Markt um 11 Uhr mit swingender Weihnachtsmusik. Das traditionelle Adventskonzert mit Schülern und Gruppen der Musikschule Korbach beginnt am Samstag um 16 Uhr in der Nikolaikirche. Auf der Bühne draußen sorgen vorher Schüler der Humboldtschule musikalisch für adventliche Stimmung, die das Ensemble „Chor goes Pop“ auf etwas eher poppige Weise weiterführt. Der Musikverein Lelbach und der Chor Singende Frauen begleiten die Besucher des Marktes in einem stimmungsvollen Abend hinein.

Konzert in Nikolaikirche krönender Abschluss

Am Sonntag beginnt der Markt um 11 Uhr mit dem Öffnen der Verkaufsbuden und des Kunsthandwerkermarktes im Bürgerhaus. Gleichzeitig gibt das Keyboard-Quartett „Die Unvollendeten“ ein Konzert in der Nikolaikirche. Adventlich wird es um 12 Uhr auf der Marktbühne mit Musik des Evangelischen Posaunenchores Korbach. Ab 13 Uhr präsentieren sich junge Korbacher Singer-Songwriter mit leisen Tönen sowie die Band „Outtake“. In der Nikolaikirche tritt ab 14 Uhr das DRK-Akkordeonorchester auf.

Den Nachmittag des 1. Advents gestalten musikalisch das Korbacher Saxofonquartett sowie der Spielmannszug Korbach. Das Ende des Weihnachtsmarktes setzt gegen 17 Uhr die orientalische Tanzgruppe „Kali Ma“ stimmungsvoll in Szene.

Den krönenden Abschluss des 20. Alternativen Weihnachtsmarkt Korbach gestaltet das „Sinfonische Blasorchester Korach/Lelbach mit einem festlichen Adventkonzert am Sonntag ab 19.30 Uhr in der Nikolaikirche. Mit Solisten Boris Schmittmann an der Orgel spielt das Orchester Werke verschiedener Komponisten und Musikrichtungen, passend zur Advent- und kommenden Weihnachtszeit.

Das bunte Kinderprogramm des Fröbelseminars im Jugendhaus wird durch ein Kinderkino und verschiedene Angebote wie Stockbrotbacken, Basteln bei den Kunsthandwerkern, einem Kinderschmied mit der Möglichkeit, selbst verschiedene Gegenstände zu schmieden, und anderen Außen- und Innenaktivitäten ergänzt. Natürlich besucht auch Sankt Nikolaus an beiden Tagen den Alternativen Weihnachtsmarkt in Korbach.

Bereits am Mittwoch haben sieben Schülerinnen und Schüler aus zwei Berufsorientierungsstufen der Paul-Zimmermann-Schule (PZS) in Korbach den Weihnachtsbaum auf dem Marktgelände geschmückt. Die roten Schleifen dafür hatte der Biogarten Flechtdorf hergestellt, der städtische Bauhof unterstützte die Aktion mit einem mobilen Gerüst. Der Förderverein der Schule wird außerdem auf dem Weihnachtsmarkt mit einem Glühweinstand vertreten sein.

Am Samstag öffnet der Alternative Weihnachtsmarkt von 10 bis 19 Uhr, am Sonntag ist er für Besucher von 11 bis 18 Uhr geöffnet. (r/lb)

Kommentare