Sachsenberger feiern “750 Jahre Stadtrechte“ mit großem Programm

Tafeln weisen auf Jubiläum hin

+
501038-20120319202500.jpg

Lichtenfels-Sachsenberg - Neue Tafeln schmücken seit dem Wochenende die Ortseingänge Sachsenbergs. Das "Städtchen mit Herz feiert "750 Jahre Stadtrechte" - und hat für 2012 ein vielfältiges Programm zusammengestellt.

In jeder Himmelsrichtung ist eine Tafel aufgestellt und jede zeigt, neben dem Sachsenberger Logo, ein anderes Motiv. Als Grundlage für die Motive dienten Gemälde von Sachsenberger Künstlern, die am Computer nachbearbeitet und in den blauen Farbton eingefärbt wurden, der sich auch im Sachsenberger Logo wieder findet, erklärt Frank Richter. Er hat die Tafeln gestaltet, nachdem Ortsbeirat und Festausschuss die Motive ausgewählt hatten.

Das Motiv am südlichen Ortsausgang zeigt den charakteristischen Blick durch den alten Torbogen des Spichers auf die evangelische Kirche und basiert auf einem Ölgemälde von Willi Volmar. Von Westen kommende Besucher werden von einem Aquarell des ehemaligen Rathauses, das Kathleen Alt gemalt hat, begrüßt.

Aus östlicher Richtung grüßt eine Bleistiftzeichnung von Erich Tugend mit dem Fachwerkensemble an der Ecke Thurm- und Rathsstraße. Die nördliche Zufahrt ziert eine Südansicht des "Städtchens mit Herz" mit Blick auf Kirche und Altstadt.

Die Tafeln sind komplett in Eigenleistung der Sachsenberger entstanden. Die Materialkosten übernimmt die Stadt Lichtenfels. Die Edelstahlgestelle hat Jürgen Wendzik gefertigt. Die Tafeln werden nicht nur Besucher willkommen heißen, sondern auch auf die Veranstaltungen des Jubiläumsjahres "750 Jahre Stadtrechte" hinweisen.

Großer Zapfenstreich beim Pfingstmarkt im Mai

Und derer gibt es viele. Die nächste Veranstaltung findet am Samstag, 24. um 14 Uhr statt: In einer Gemeinschaftsaktion der drei Sachsenberger Kirchen entsteht im Pflaster des Hofstadtplatzes ein ökumenisches Motiv. Am Sonntag, 6. Mai, wird um 14 Uhr die Ausstellung "Künstlerisches Sachsenberg" im Kulturhaus eröffnet: Die Ausstellung erinnert daran, das Sachsenberg Heimat vieler Kulturschaffender war und ist, unter anderen Theodor Rocholl, Erna und Lié Thelier, Ursula Kumm, Willi Volmar und Reta Reinl.

Am Samstag, 12. Mai, bietet das "Duo Camillo" um 19 Uhr in der Evangelischen Kirche Improvisation, Musik und christliches Kabarett.

Am Freitag, 25. Mai, findet der Seniorennachmittag der Stadt Lichtenfels in der Sachsenberger Knöchelhalle statt. Vom 26. bis zum 28. Mai richten die Sachsenberger außerdem einen Jubiläums-Pfingstmarkt aus: Er beginnt am 26. Mai mit dem traditionellen Schießwettbewerb für Bürger, Burschen und Gäste, später folgt ein Großer Zapfenstreich in historischem Ambiente. Der Tag klingt mit Musik, Lichtinstallationen und Bildprojektionen in der Altstadt aus.

Am Sonntag, 27. Mai, sorgt an der Knöchelhalle der Pfingstmarkt für Musik und Unterhaltung, außerdem ist ein Treffen ehemaliger Sachsenberger organisiert. Dazu gibt es Tanzmusik und ein großes Höhenfeuerwerk mit dem WLZ-FZ "Stimmungsmacher des Jahres 2011", Frank Wendzik. Das Pfingstwochenende klingt am 28. Mai mit dem traditionellen Eiermarkt der Burschen aus.

Jubiläumsmarkt mit Dreschefest im August

Am Donnerstag, 7. Juni, laden die Sachsenberger zum Holunderblütenfest ein. Für Sonntag, 4. August, ist auf dem Getreidefeld "Am Dörnchen" "Anbindern für das Dreschefest" geplant, das vom 17. bis zum 20. August ganz groß beim Jubiläums-Altstadtmarkt gefeiert wird: Der Markt beginnt am Freitag, 17. August, mit einem Beat- und Rockabend.

Nach einem großen Festzug am Samstag, 18. August, veranstalten die Lichtenfelser am Reiterhof Mees ein Dreschefest zum Mitmachen mit dem Thema "Ernte im Wandel der Zeit". Am 19. August ist rund um den Marktplatz ein Großer Altstadtmarkt mit vielfältigem Programm auf mehreren Bühnen geplant. Auslang ist am 20. August mit Frühschoppen.

Auch am Tag des offenen Denkmals im September nehmen die Sachsenberger teil, außerdem stehen noch ein historischer Grenzbegang sowie mehrere Konzerte und Vorträge im Laufe des Jubiläumsjahres in Sachsenberg an. (md)

Kommentare