Nordenbeck

Tony Sheridan rockt in der Scheune

- Korbach-Nordenbeck (mba). Tony Sheridan hat’s immer noch drauf: Er rockt, er groovt, er hat den Blues. Aber er hat nach eigenen Angaben noch nie im Garten gespielt. Dazu hatte er am Samstag in Nordenbeck die Gelegenheit.

Zusammen mit Gastwirt Bernd Schmidt hatte Hobbymusiker Rolf Freier seinem Idol Sheridan eine Bühne auf den Rasen hinter Schmidts Festscheune gestellt. Und dem Vollblutmusiker Sheridan machte es sichtlich Spaß, vor für seine Verhältnisse kleinem, aber umso begeisterterem Publikum in Nordenbeck zu rocken. „Wir spielen bis morgen früh um vier“, verkündete er gleich zu Anfang. Ganz so lange ging es dann doch nicht, aber die letzten Gitarrenriffs verklungen deutlich nach 1 Uhr, die Tony-Sheridan-Show dauerte also mehr als drei Stunden und das ist für ein Rockkonzert wirklich üppig. Sheridans Song-Liste traf genau den Geschmack seines Publikums, mit dabei Songs von Buddy Holly, Ray Charles und natürlich von den Beatles, die Sheridan schon in Hamburg ganz zu Anfang ihrer Karriere kennenlernte. Als Verstärkung hatte Sheridan zwei Südamerikaner dabei: Bassist Victor Gomez aus Argentinien und der Chilene Antonio Campos an den Drums. Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 30. Juni.

Kommentare