Korbach

Tutti kaputti: Auto kracht vor den Eingang einer Pizzeria

- Korbach (jk). Ein offenbar alkoholisierter Fahrer krachte mit seinem Auto Samstagnacht direkt vor den Eingang der Pizzeria "tutti frutti" in der Korbacher Altstadt.

Kurz vor Mitternacht gingen in der spanischen Tapas-Bar "El Torito" und der benachbarten Pizzeria "tutti frutti" plötzlich die Lichter aus. Die verwunderten Gäste staunten nicht schlecht, als sie das Malheur direkt vor den Eingangstüren sahen: Dort "parkte" ein dunkler Audi A3, und der Fahrer lief gestikulierend zwischen den Trümmern umher.

Der 27-jährige aus Korbach war aus der Tränkestraße in die Klosterstraße eingebogen, hatte nach der Linkskurve offenbar die Kontrolle verloren und war mit seinem Auto links auf den Bürgersteig gekracht. Das Auto demolierte Betonkübel, Schilder und Zaun des Freisitzes an der Pizzeria - und zerriss ein Stromkabel vor der Tür.

Der Fahrer blieb unverletzt, ein Mitfahrer erlitt offenbar nur leichte Blessuren. Während die Gastwirte die Polizei alarmierten, sinnierte der Fahrer auf dem Bürgersteig noch über die Unfallursache: "Ich verstehe das gar nicht." Vermutlich sei ein Reifen geplatzt, meinte der 27-Jährige und deutete auf das linke Vorderrad. Derweil ordnete die Polizei eine Blutprobe an - und kam der Unfallursache damit wohl deutlich näher.

Ein Abschleppwagen zog später das demolierte Auto vom Bürgersteig, und ein EWF-Mitarbeiter kümmerte sich noch in der Nacht um das abgetrennte Stromkabel. Gott sei Dank waren beim Unfall keine Gäste auf dem Bürgersteig. Das hätte schlimm ausgehen können.

Kommentare