Adorf

Über 40 Krippen erzählen Weihnachtsgeschichte

- Diemelsee-Adorf (nv).Die Weihnachtsgeschichte fasziniert Groß und Klein alle Jahre wieder. Im evangelischen Gemeindezentrum Adorf erzählten am Samstag und Sonntag mehr als 40 Hauskrippen von Jesu Geburt im Stall von Betlehem.

„Zunächst war es etwas mühsam, Krippen zu bekommen, aber unsere erste Ausstellung ist schöner geworden, als wir es uns vorgestellt haben“, berichtet Ulla Küthe, Vorsitzende des Fördervereins der evangelischen Kirche Adorf, verbunden mit dem Dank an Vorstand und freiwillige Helfer.

Bei besinnlicher Musik schlendern die zahlreichen Besucher am Wochenende durch den Saal. Damit die kleinen und großen Kunstwerke, die teilweise mit hübschen Details wie kleinen Holzhackklötzen und künstlich beleuchteten Feuern verziert sind, ihre Strahlkraft voll entfalten können, ist der Raum abgedunkelt.

Die Ausstellung endet schließlich mit einer Auktion: Die Familie Bitterlich (Rüthen / Adorf) ersteigert eine von Rudolf Engelhard (Adorf) gebaute und gestiftete Krippe. Der Erlös von 222,99 Euro kommt dem Förderverein zu Gute.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 12. Dezember 2011.

Kommentare