Neue Geschäfte und Umbau-Pläne in der Bahnhofstraße · Nachfolger für Schlecker

Der Umzug im Handel beginnt

+
Blick in die untere Fußgängerzone: Nachmieter für „Ihr Platz“ (l.) gesucht, Umbaupläne für die Passage (r.). Bei Augenoptik-Vesper (r.) zieht Kabelnetzanbieter Unitymedia ein.

Korbach - Umzugsfirmen können sich rüsten: Im Korbacher Zentrum stehen einige Wechsel in der Geschäftswelt bevor. Die große Lösung rund um Woolworth scheint indes noch nicht gefunden.

„Der große Umzug im Einzelhandel“ - so standen die Signale für 2012. Sowohl für den Gebäudetrakt rund um Woolworth als auch die Passage in der Bahnhofstraße zeichneten sich Verträge mit neuen Mietern ab. Filialisten von „H&M“ über „New Yorker“ und „KiK“ bis zur Handelskette „Müller“ waren und sind als mögliche Ankermieter im Gespräch.

Greko und Passage

Indes sind noch keine Verträge unter Dach und Fach. Nach den wirtschaftlichen Einschnitten bei Woolworth stand zeitweise die zweite Etage leer, nebenan ist der frühere Greko-Laden seit über einem Jahr komplett verwaist. Vermieter ist dort die Cerberus-Gruppe, wobei der US-Finanzinvestor die Vermarktung der Flächen auf die „ACREST Property Group“ (Berlin) übertragen hat. Konkrete neue Nachrichten zu den Ladenflächen in Korbach gibt es auf WLZ-Nachfrage bei ACREST indes nicht.

„Noch in der Verhandlungsphase“ sind die Pläne zur Passage in der Bahnhofstraße, erklärt Besitzer Axel Hoppe-Schumacher. Gespräche mit potenziellen Mietern laufen, zudem sind Umbauten vorgesehen, um größere attraktive Ladenflächen zur Bahnhofstraße hin zu schaffen.

Unitymedia eröffnet neu

Nebenan in der Bahnhofstraße 18 ist ein Wechsel hingegen konkret. Das Augenoptik-Fachgeschäft Vesper zieht kurzfristig um in die Bahnhofstraße 20, den hinteren Gebäudeteil zum Hauptbahnhof. Vorne zur Fußgängerzone wird der Kabelnetzanbieter „Unitymedia“ Mitte September eine neue Filiale in Korbach eröffnen, bestätigt Jörn Vesper. Direkt gegenüber steht die frühere Filiale von „Ihr Platz“ leer. Hintergrund ist die Insolvenz der Schlecker-Gruppe.

Gespräche mit Nachfolgemietern laufen im September, signalisiert der Gebäudebesitzer. Dabei steht der Insolvenzverwalter der Schlecker-Gruppe offenbar bundesweit in Kontakt mit verschiedenen Filialunternehmen als möglichen Nachmietern.

Derweil hat Tchibo bereits Ende 2011 seinen Abschied aus der Korbacher Fußgängerzone prophezeit. Auf WLZ-Nachfrage wird der Kaffeeröster den Laden gegenüber von Woolworth voraussichtlich Mitte Oktober räumen. Nachmieter soll dort der Modeladen „Gina Laura“ (Popken-Kette) werden, der von der Prof.-Bier-Straße in die Bahnhofstraße umziehen soll.

Der bestehende Mietvertrag in der Bier-Straße läuft aber noch bis ins nächste Jahr, erklärt der Hausbesitzer auf WLZ-Nachfrage: „Wir haben somit noch etwas Zeit, suchen aber einen Nachmieter.“

„Miele-Shop“ Klosterstraße

Weiter hinunter zur Klosterstraße steht ein weiterer früherer Schlecker-Laden zur Verfügung - ehemals Radio Neumeyer. Dort plant das Fernseh- und Elektrofachgeschäft Hillemann einen zusätzlichen Standort. Vorgesehen ist ein neuer „Miele-Shop“ für hochwertige Haushaltsgeräte, bestätigte Eugen Hillemann gegenüber der WLZ. Noch im Herbst soll das Geschäft eröffnet werden.

Kommentare